Basteltipp Nr. 5 – Naturkarten

Anstatt viel Geld für Naturdeko oder Streuteile in Floristikabteilungen der Bastelgeschäfte auszugeben, macht einen Spaziergang im Park oder im Wald und sammelt alles, was Euch interessant vorkommt: Federn, Blätter, Stöckchen, Samen (z.B. für Schüttelkarten), Stückchen Baumrinde… und benutzt dieses zum basteln von individuellen Karten. Schön sehen die Dekoteile auf handgeschöpften Papier aus. Beispiele findet Ihr in der Galerie ‚Naturkarten‘.

Auch am Strand lässt sich einiges sammeln, was man beim Basteln wiederverwerten kann: kleine Muscheln, feiner Sand…

Dieser Beitrag wurde unter Basteltipps, Kartentechniken, Papierschöpfen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.