Bericht zur Creativa

Vorsicht: Lang!

Das war eine sehr gute Entscheidung am Freitag auf die Creativa zu fahren: 1. habe ich nun noch zwei Tage Wochenende vor mir, um all die schönen gekauften Sachen auszuprobieren und 2. war es nicht zu voll gestern. Die Fahrt hat super geklappt, trotz Berufsverkehr bin ich gut durchgekommen. Glückgehabt auch dieses Jahr mit dem Parkplatz, dadurch dass keine andere Messe nebenan war, konnte ich um 20 min. vor Einlasse vor der Messehalle ergattern. So konnte ich mir zumindest auch das Geld für die Garderobe sparen. An der Kasse ging es ganz schnell und morgens war auch nicht sooo viel los (das auf dem Foto ist nicht die Kasse, sondern schon der Eingang):

Gut fand ich dieses Jahr, dass Trollis in den Hallen verboten waren. Man muss sie an der Garderobe hinterlassen. Es kann nämlich ganz schön gefährlich sein, wenn man so durch die Hallen läuft und zu den Ständen schaut und plötzlich stolpert man da über so einen Trolli. Die Messe war über 5 Hallen verteilt (4, 5, 6, 7, 8). Um 9Uhr war Einlass und ich habe wieder meine Taktik verfolgt – Halle 4, 7, 8, 6, 5, in allen Hallen eine Ecke aussuchen und von da aus in Standreihen von links nach rechts oder umgekehrt durchlaufen. Wenn man tiefer in einen Stand reingeht, muss man sich am besten merken, wo man rein ist, sonst läuft man nachher vielleicht woanders lang und verpasst ein paar Stände.

Meine Highlights in Halle 4: Stempelbar!!!! ein Perlenwühltisch (4€ für Tütchen – habe ich direkt morgens gemacht, bevor es zu voll wurde), die Papierwerkstatt zum Thema Papierschöpfen. Ansonsten war dort sehr viel zu Handarbeit, Sticken und Patchwork zu finden. Patchwork sieht so toll aus und ich würde es gerne können, aber noch ein Hobby kann ich mir nicht leisten 😉

Meine Highlights in Halle 7&8 (ich kann die beiden Halle nicht so auseinander halten, weil beide recht gemischt sind: sämtliche Discount-Stände (wie z.B. VBS, Idee.de, Creativ Discount etc.). Es gab aber auch viele kleine Karten- und Scrappbook-Stände, wo ich auch nach Schnäppchen gesucht habe. Für Puppenbastler und Deko-Liebhaber findet man in den Hallen auch einiges. Insbesondere Bänder für Deko oder z.B. Crea Pop werden auf vielen Ständen günstig angeboten. Ganz toll waren auch die riesigen Workshop Flächen, wo man für ein paar Euro etwas bestimmtes selbst basteln konnte:

 

Workshops gab es z.B. in Halle 4 zu Papierschöpfen, in Halle 7&8 bei Kunst&Kreativ z.B. zu Themen Modellier-Deko, Decopodge, Lichttüten, Porzellandeko, Perlenschmuck…. Wirklich viel. Man kann natürlich statt mitzumachen auch einfach zuschauen.

Status 11Uhr: Rucksack voll und 50% des Budgets schon aus 🙁 …und dabei habe ich doch so viel schon NICHT gekauft. Z.B. Scrappbook Papier habe ich mir diesmal gar nicht erst angeschaut und all die Stempel…..hach…

Meine Highlights in Halle 6 (meine Lieblingshalle): La Blanche – wirkt vielleicht ein wenig kitschig, aber hat sich in den letzten Jahren zur wahren Stempelkunst gewandelt, wunderschöne Artikel!, Heindesign Stempel,  Creavil Stempel. Alle drei hatten tolle Vorführungen am Stand. Hier als Beispiel La Blanche wo man einige Stempeltechniken lernen konnte und alle waren super nett und für Fragen offen:

Bei den Ständen habe ich dann wieder zugeschlagen. In der Halle 6 gab es ansonsten auch viel Deko-Kram, eine tolle Textilkunst Vorstellung und mehrere Spielestände wie z.B. Siedler von Catan. Wer also seine Mann mitgenommen hat und dieser sich bald (Überraschung!) langweilt und nicht mit ansehen mag, wieviel Geld man da ausgibt, der schickt ihn zum Spielstand und lässt ihn dort mit anderen Männern spielen 🙂  

Status 14Uhr: Budget aus und von Eindrücken überfrachtet, aber mega glücklich und wahnsinnig motiviert zu basteln. Daher bin ich dann nur noch kurz in Halle 5 – die Perlen Expo. Eine ganze Halle für Perlenbasteln, obwohl in allen Hallen seeeehr viele Perlenstände waren. Zusätzlich gab es da noch eine große Catering Fläche, wo es – nicht wie in den anderen Halle nur Pommes und Wurst gab, sondern – auch Kuchen, Pizza und Kartoffeln gab und viele viele Tische zum rasten.

Nun zu meinen Einkäufen (fragt lieber nicht nach dem Gesamtwert, sagen wir mal so, ich habe die Statistik vom letzten Jahr gesprengt):

Motivpapier im Kleinformat, Abstandspads, Stempeltechnik Buch, Stempelzeitschrift Just Stamps, Walze, Tütchen, Ornungsbox zum bebasteln, Laptop Designaufkleber. Vom Designaufkleber (von VHS) bin ich enttäuscht. Hatte gedacht, das wäre weiß mit Muster drauf. War aber leider durchsichtig und lies sich nur schwer ohne Bläschen anbringen. Bleibt wahrscheinlich nicht lang auf meinem Laptop. Die Just Stamps ist eine recht neue Stempelzeitschrift und die einzige deutsche Zeitschrit! Ist toll aufgemacht und man versteht endlich genau die Stempeltechnikanleitungen! Muss man fördern.

 

E V A Pappbuchstaben zum bebasteln (Freu! Vor allem, dass ich so einen kurzen Namen habe 🙂 ), Gummi-Stempel, Stempelreiniger und Sprayer, Perlen, Klebeband und Glue dots, 2x große Stanzer, Bänder, Pinzette, Perforierhandgerät, Mica Gloss und Kissen, selbstklebende Perlen und andere Embellishments. Habe in Summe nicht alles gefunden, was ich wollte, aber doch schon ein paar Dinge.

Im Nachhinein habe ich Facebook Profi total verpasst von Creativa ‚Fan zu werden‘, denn so habe ich nicht mitbekommen, dass man als Fan an dem Freitag für 4,50 € statt für 9,50 € auf die Messe gekommen wäre. Super. Nächstes Jahr.

Hier noch zwei Internetseiten, wo Ihr Euch weitere Infos einholen könnt:

Die Westfalenhallen Dortmund

Der Creativa Blog

Ich werde jetzt auf jeden Fall basteln und Euch hoffentlich bald ein paar neue Stempeltechniken auf der Seite vorstellen können. Falls Ihr noch Fragen habt, schreibt mir einen Kommentar und ich werde versuchen ihn so gut wie möglich zu beantworten. Heute und morgen findet die Creativa noch statt, also nichts wie hin!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Basteleinkaufstipps, Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.