Kleiner Schatz – großes Wunder

Endlich kann ich Euch kurz über unser Glück berichten. Letzte Woche war es soweit. Unser kleiner Sohn Julian hat aus uns, dem Ehepaar, eine kleine Familie gemacht. Am 8.12. um 0:53Uhr hat er es auf die Welt geschafft. Also nur knapp nach dem errechneten Termin. Lasst Euch vom Band nicht irritieren, da wurde eine falsche Uhrzeit notiert). Nach 24 Stunden Wehen, davon ca. 9 im Kreißsaal haben die Ärzte entschieden uns nicht weiter den Strapazen auszusetzen und einen Kaiserschnitt durchgeführt. War nicht ganz einfach für mich, nachdem wir im Vorfeld durch die äußere Wendung alles getan haben, um dem zu entgehen, aber man steckt halt nicht drin und Hauptsache ist, dass es dem Kleinen gut geht und ein paar Tage später geht es mir nun auch schon wieder recht gut.

Julian 2

Julian war bei der Geburt 3.725g schwer und 54cm groß und erfreut uns nun Tag für Tag. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten, die wir beide in unseren neuen Rollen im Krankenhaus hatten, läuft es zu Hause nun richtig gut und recht entspannt. Julian ist einach ein Wunder und unser großes Glück. Jede kleine Mimik ist etwas ganz Besonderes für uns und wir sind auf alle weiteren Entwicklungen gespannt.

Es gibt aber auch Dinge, die Einem vorher keiner sagt (oder man hört sie, nimmt sie aber nicht so auf):

– Stillen kann am Anfang echt kompliziert sein und einen zur Verzweiflung bringen (…legt sich aber)

– dass Babys im Krankenhaus entgegengesetzt zu allen Büchern, Artzempfehlungen etc. tatsächlich mit Decke schlafen und nicht im Schlafsack

– wie schmerzhaft es sein kann nach dem Kaiserschnitt den Kleinen aus dem Bettchen heben und zu sich holen zu wollen

– wieviele verschiedene Schwestern, Auszubildende, Hebammen, Ärzte, Physiotherapeuten etc. sich die Klinke in die Hand drücken im Zimmer auf der Station (es ist so schön ruhig zu Hause)

Dann noch ein paar Dinge, die man hört, die einen aber dann doch überraschen:

– wieviel Glück man verspürt, wenn man nichts weiter macht als den Kleinen die ganze Zeit anzuschauen

– mit wie wenig Schlaf man die ersten Tage auskommt (ca. 1,5h/24h in 6 Tagen)

– obwohl man eh schon gut organisiert wird, wird man hier noch besser und lernt schnell Dinge parallel zu erledigen (z.B. mit einer Hand tippen) oder Babys Schlaf effektiv zu nutzen

– wieviele Likes ein kleines Händchen auf Facebook bekommen kann

– dass man häufig hin und her wippt auch wenn man das Baby grad nicht auf dem Arm hat

Julian 1Mein Mann hat mich im Krankenhaus so gut unterstützt wie er nur konnte, ist immer schön ruhig geblieben, was mich wiederum beruhigt hat. Der Haushalt war fertig, als ich nach Hause kam und am ersten Abend hat er mir ein ganz tolles Essen gezaubert, mit Dingen, die ich nun endlich essen durfte: als Vorspeise kalt geräucherter und roher Lachs. Hmmm!

essen nach der Geburt (2)Als Hauptgericht Gemüse, geröstetes Brot und ein leckeres Steak, das nicht durchgebraten war! Ich kann immer noch nicht viel tun und soll mich möglichst schonen die nächsten 2-3 Monate, damit die Narbe gut heilt und mein Mann hat weiterhin jeden Tag lecker für uns gekocht. Was würde ich nur ohne ihn tun. Freue mich schon auf seinen bevorstehenden Urlaub und die anschließende Elternzeit.

essen nach der Geburt (1)Kleine Glücksmomente außerhalb des Großen:

– Tag 5: rohe Polnische…hmmm

– Tag 6: keine tauben Hände mehr

– Tag 7: hey, ich habe wieder einen Bauchnabel…der nach Innen geht!

– Tag 8: Gewicht und Bauchumfang purzeln jeden Tag

– Tag 9: meine Füße sehen aus wie Füße und nicht aufgeblasene Gummihandschuhe!

to be continued…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Kleiner Schatz – großes Wunder

  1. alles bekannt, alles erlebt, alles durchlitten, alles gemeistert und geschafft!
    Das größte Glück – ein kleines großes Glück.
    Die herzlichsten Glückwünsche zur Geburt Eures Sohnes auch von mir.
    Genießt die Zeit, denn sie geht so schnell dahin.
    AlleslallesLiebe
    Lisa

  2. Liebe Eva,
    alles bekannt, alles erlebt, alles durchlitten und ! alles gemeistert.
    Das größte Glück, was man haben kann- ein kleines großes Glück.
    Die herzlichsten Glückwünsche auch von mir zur Geburt Eures Sohnes.
    Genieße die Zeit, denn sie geht wirklich schnell vorbei. Meiner wird schon bald 17 und ich weiß nicht wo die Jahre hin sind.
    Alles alles Liebe.
    Lisa

  3. Brigitte sagt:

    Liebe Eva,
    was für wunderbare Nachrichten! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt des Kleinen und alles Gute für die ganze Familie. Genieße weiterhin die neue Situation. Es macht richtig Spass zu lesen wie genau du einzelne Dinge beschreibst.

    Liebe Grüße, Brigitte

  4. Manuela sagt:

    Liebe Eva,

    was für wunderbare Neuigkeiten – ich freue mich mit! Herzlichen Glückwunsch an die ganze Familie und wilkommen auf der Welt Julian!

    Dieser kleine Mann wird Euch sehr bereichern , und es ist wie Du sagst, viele Dinge wusste man vorher nicht – das hast Du wirklich alles gut getroffen in deinen Angaben oben. Ich war vor 2 Jahren auch froh, endlich aus dem Krankenhaus raus zu sein! Genießt die Zeit!

    Liebe Grüße
    Manuela

  5. Patricia sagt:

    Liebe Eva,

    herzlichen Glückwunsch nochmal! Ja – es kommt nicht alles, wie gedacht. Doch die Hauptsache ist, dass ihr alle gesund seid.
    Das mit dem Kaiserschnitt habe ich auch erlebt und in jedem Krankenhaus ist es leider (auch nachts) ein Kommen und Gehen, da kann man nicht wirklich zur Ruhe kommen.
    Schön, dass du auch einen Mann hast, der sich so zauberhaft kümmert und dir in dieser ersten Zeit gut unter die Arme greifen kann. Das ist toll!
    Habt eine wunderschöne Anfangszeit miteinander und behaltet diese Tage immer in Erinnerung, denn es wird nie mehr genau so. Jede Zeit mit einem Kind hat seinen ganz eigenen Reiz, doch immer nur für einen gewissen Zeitraum.
    Ich weiß, wovon ich spreche – manchmal kann ich es gar nicht fassen, dass meine Mädchen schon 15, fast 13 und 8 Jahre alt sind!
    Ihr macht das super, gönn dir genug Ruhe und viel Freude zu dritt!

    Ganz liebe Grüße,
    Patricia

  6. Gabi sagt:

    Liebe Eva!
    Von Herzen alles Gute für Euch und vor allem den kleinen Julian. Man merkt Dir Dein Glück richtig an und ich wünche Euch ein Leben voller wunderbarer Tage mit Eurem kleinen Sonnenschein!!! Auf dem Foto sieht er ja schon sehr aufgeweckt aus!!!!
    Und stilsicher ist er auch schon….türkis und taupe ;-).
    Viele liebe Grüße!
    Gabi

  7. Ela sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünshe Euch dreien eine wunderbare gemeinsame Zeit 🙂
    LG Ela

  8. Katrin sagt:

    Oh welch eine Freude, den kleinen Julian auf dem Foto zu sehen und von dir zu hören, das Du wieder zu Hause bist.
    So ein kleiner wundervoller süßer Schatz!!!!. Das habt ihr wirklich gut hinbekommen!!
    Nochmals meinen herzlichsten Glückwunsch, genießt die Zeit. Aus kleinen Kindern werden auch schnell große!!
    Wenn Du so gute Unterstützung hast, bist du auch ganz schnell wieder in alter Form!
    Also nochmals liebe Grüße und eine herzliche Umarmung!
    Katrin aus K.

  9. Jean Fitch sagt:

    Congratulations and many blessings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.