Ein gelungener Markt

Vor rund drei Wochen habe ich am jährlichen Ostermarkt in der Maria-Ward-Realschule mitgemacht. Es ist ein Markt für Kunst- und Handwerk und geht über zwei Tage. Jedes Jahr läuft der Markt etwas besser für mich und auch dieses Jahr bin ich zufrieden.

Ein schöner Glanz in dem Foto oben, oder? Die Cousine von meinem Mann hat das Foto geschossen und die Kamera hat die Sonnenstrahlen vom Dachfenster ganz toll aufgefangen. Ich mag den Markt, da ich nicht nur einen Verkaufstisch habe, sondern auch Vorführen bzw. Basteln kann. So sieht es dann aus meiner Sicht aus. Natürlich habe ich wieder einen Haufen an Werkzeug, Stempel, Papier etc. dabei gehabt, weil ich mich immer so schlecht entscheiden kann. Vor Ort kann ich Dinge nachbasteln, Aufträge bearbeiten oder auch einfach schnell noch neues Angebot schaffen. Die Leute sehen dann auch, dass die Sachen wirklich selbst gemacht sind und die Männer sind immer ganz begeistert von der BigShot. Ein „Back-Stage-Video“ hatte ich auf Instagram schon gezeigt.

Irgendwie wächst mein Angebot von Jahr zu Jahr und ich muss beim nächsten Mal vielleicht einen größeren Tisch reservieren. Karten, Geschenke, Deko gehören zu meinem Repertoire.

Insbesondere Magnete kamen gut an. Ich habe sie Dir schon im separaten Beitrag näher gezeigt. Die Einhörner waren natürlich die Favorits.

Auch ein paar Osternester To-Go habe ich verkauft, wobei Ostersachen an sich nicht ganz so gefragt waren.

Diverse Deko-Elemente, die ich mit de Cameo erstellt habe, sind auf diesem Markt überhaupt nicht gegangen. Da muss ich nochmal einen Markt im Winter finden, denke ich.

Dafür fanden ein paar Marktbesucher die Wellness-Tüten für Männer und Frauen ganz lustig, die ich dieses Jahr zum ersten Mal dabei hatte.

Die Tante von meinem Mann nimmt immer mit mir am Markt teil und verkauft selbstgemachte Liköre und Marmeladen. Für Julian gibt es keine anderen als die von Tante Erna. Alles Bio und aus eigenem Garten. Mnjamm.

Dazu nehmen noch drei weitere Markt-Freundinnen teil und wie jedes Jahr schießen wir ein Foto von unserem Angebot. Da merkt man wieder wie unterschiedlich das Angebot auf einem Handwerksmarkt sein kann. Diana ist mit ihren beplotteten und benähten Kindershirts dabei, Michaela näht Kinderkleidung und Sonja macht zauberhafte Armbänder.

 

Bei Michaela war ich auch schon mal zum Nähkurs. Diana und Sonja haben schon viele meiner Kurse besucht und hier sind wir alle zusammen.

Freue mich schon aufs nächste Jahr! Dann muss ich allerdings endlich mal früher anfangen mit der Produktion, um nicht schon wieder so in Stress zu geraten kurz vor Schluss.

Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ein gelungener Markt

  1. Regina sagt:

    einen tollen Stand hattest du dir aufgebaut! Schön, dass dein Verkauf sich um jedes Jahr steigert, das freut mich für dich.
    In unserer Gegend ist es sehr schlecht, etwas Selbstgestaltenes zu verkaufen. Schade!
    liebe Grüße
    Regina

    • Bastelengel sagt:

      Hallo Regina,

      danke Dir! Habe ich jetzt schon öfter gehört. Ich habe auch das Gefühl es wird immer schwerer. Kaum einer schreibt z.B. noch Karten. Echt schade.
      LG Eva

  2. Katrin sagt:

    Das sieht nach einer wirklich frohen und lustigen Runde aus und du hattest sicher viel Spaß. Leider finden bei uns keine solcher Märkte statt. Eine Bekannte hatte mal ein kleines Lädchen und wollte dort Gebasteltes verkaufen. Das lief leider gar nicht wie gedacht. Es gibt hier eben keine Leute, die Gebasteltes mögen…

    Sonnigen Tag noch und LG
    Katrin aus K.

    • Bastelengel sagt:

      Hallo Katrin,
      danke Dir! Echt schade, dass die Sachen im Lödchen nicht angekommen ist. Ich glaube, das würde bei uns auch nicht laufen, aber ich kenne auch ein paar Läden die funktionieren.
      Wirklich schade.
      LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.