Anleitung Windglas

Diese Teelicht-Windgläser sind recht schnell und einfach zu erstellen.

Anleitung:

Ihr braucht dazu das folgende Material: ein schmales Bierglas, ein Teelicht, weißes und braunes lichtdurchlässiges Naturpapier (z.B. Seidenstrohpapier) sowie Draht. Als Werkzeuge benötigt Ihr: eine Schere, einen Cutter, einen Stift, einen Pinsel und Serviettenkleber.

Als erstes muss man das weiße Naturpapier auf die Größe des Glases zuschneiden. Man kann dazu entweder das Glas in Länge und Umfang ausmessen oder einfach das Glas auf das Papier legen, rollen und drum herum ausschneiden. Dann überträgt man die Vorlage (in dem Fall ‚Sonne‘, man kann sich aber auch ein wesentlich einfacheres Motiv überlegen), z.B. mit einer Schablone unten auf das ausgeschnittene Papier. Das Motiv muss mit dem Cutter ausgeschnitten werden. Ist dies nicht möglich, weil das Papier zu nachgiebig ist, kann man mit dem Cutter das Papier in der Mitte des Motivs anschneiden und das Motiv dann mit der Schere ausschneiden.

Danach wird das Motiv auch auf das hellbraune Seidenstrohpapier übertragen, entweder anhand des Ausschnitts aus dem weißen Papiers oder mit Hilfe der vorher verwendeten Schablone. Das Motiv muss allerdings etwas größer ausgeschnitten werden als das ausgeschnittene Motiv im weißen Papier, damit später keine Lücken entstehen. Als nächstes wir das Bierglas mit Serviettenkleber bestrichen. Das weiße Papier wird dann auf das Glas gelegt und mit einem sauberen Tuch (vermeidet Schmierflecken von Fingern) glatt gestrichen.

Nun muss das braune Motiv angepasst und ebenso mit Serviettenkleber aufgeklebt werden. Auch das Motiv sollte man mit einem sauberen Tuch glatt streichen. Solange das Glas trocknet, biegt man die Metalldeko. Unten wird eine Schlaufe gebogen. Die Schlaufe sollte etwas kleiner als das Glasinnere sein. Auf dieser Schlaufe steht anschließend einerseits die Metalldeko und auf der anderen Seite liegt darauf das Teelicht, so dass man ein brennendes Teelicht damit ins Glas herunterlassen kann. Der Stiel sollte im 90° Winkel von der Schlaufe nach oben abgehen und etwas höher als das Glas selbst sein. Zum Schluss wird oben eine Spirale gebogen, die im 90° Winkel zur Glaswand steht und nach außen zeigt, so dass sich die Metalldeko etwas besser im Glas hält.

! Vorsicht wenn das Teelicht flüssig ist sollte das Glas nicht bewegt werden, verschiebt sich nämlich der Docht nah ans Glas, wird das Glas sehr heiß und das Papier wird braun.

Und so sieht es aus, wennn das Teelicht brennt:

Dieser Beitrag wurde unter Basteltechniken, Dekorationen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.