Lust mal wieder etwas zu Basteln? Neue Ideen zu sammeln? Neue Techniken zu lernen?
Besuch einen Workshop bei mir.  Die nächsten Workshops stehen fest, ihr findet mehr Infos und Termine hier. Am 24.8. ist der nächste Kurs. Gerne könnt Ihr mich auch für eine private Bastel-Party buchen.

Publiziert am von Bastelengel | 3 Kommentare

Stempel-ABC – Baby Wipe Technik

Baby Wipe Technik

Baby wipes sind Feuchttücher für Babys und eine erste Karte hatte ich Euch vorgestern in dieser Technik gezeigt. Ich bin total begeistert davon wie einfach die Technik ist, wieviele Karten man damit schnell gestalten kann und wie besonders der Effekt ist. Auf meinem letzten Technik-Workshop kam die Karte auch sehr gut an. Feuchttücher finden sich eh in vielen Haushalten und eine kleine Packung kostet nicht viel. Anhand der folgenden Karte möchte ich Euch zeigen wie die Technik funktioniert.

baby wipe technik anleitung (2)Ihr braucht dazu Folgendes: Babytücher, eine wasserfeste Unterlage, Nachfülltinten, Stempel und natürlich Papier. Als wasserfeste Unterlage wo ich das Feuchttuch drauf gelegt habe, habe ich die alten Stempelverpackungen von SU gewählt. Die Nachfülltinten, die ich verwendet habe bei dieser Karte sind Pfirsich pur, Zarte Pflaume und Wassermelone.

baby wipe technik anleitung (8)

Die Nachfülltinten braucht man so selten und dann so wenig, um wirklich Stempelkissen damit nachzufüllen. Man kann jedoch viele schöne Techniken damit ausüben, wie diese hier eben. Tropft mit den Nachfülltinten Kleckse auf das Feuchttuch. Das Feuchttuch breitet die Farbe etwas mehr aus und hält sich feucht.

baby wipe technik anleitung (7)

Macht das Gleiche nun mit verschiedenen Nachfülltinten bis eine größere Fläche komplett gefüllt ist. Das Schöne an dieser Technik ist, man kann keine Karte wird zu 100% gleich sein sie die andere. Selbst wenn man das Ganze nochmal irgendwann wiederholt, wird man die Tropfen wahrscheinlich ganz anderes wieder auf das Tuch bringen. Viel Nachfülltinte verbraucht sich übrigens nicht. Seht ihr die Flaschen auf dem Bild? Sehen immer noch fast voll aus.

baby wipe technik anleitung (6)

Als nächstes wird der Stempel einfach auf das Feuchttuch gedrückt, nimmt dort die Farbe auf und man kann damit auf die Karte stempeln. Am besten machen sich flächige Stempel. Verwendet habe ich hier das Set ‚Blühende Worte‘.

baby wipe technik anleitung (5)

Bei zweimaligem Stempeln der gleichen Blume auf das Papier, wurde die Blume jedes Mal etwas anders eingefärbt. Die Blätter kann man nun mit normalen Stempelfarben aufstempeln oder ebenfalls mit grünen Nachfülltinten und Feuchttüchern.

baby wipe technik anleitung (4)Wenn man sich nur auf One-Layer oder zumindest auf einen kleinen Layer mit einem Spruch beschränkt, hat man im Nu viele Karten fertig und könnte somit z.B. ein Kartenset für jemand Lieben als Geschenk vorbereiten. Verschließt man das Feuchttuch in der Stempelbox oder z.B. Tupper dann kann man es ggf. noch am nächsten Tag verwenden.

baby wipe technik anleitung (1)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Veröffentlicht unter Karten, Pfirsich Pur, Stempeln, Stempeltechniken, SU Bannerweise Grüße, SU Blühende Worte, Wassermelone, Zarte Pflaume | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Müttern und Feuchttüchern

Die Technik mit den Baby-Feuchttüchern (baby wipes) habe ich schon früher öfter gesehen bzw. davon gehört, aber so richtig hat sie mich nicht angesprochen. In der Schwangerschaft haben wir viele viele Päckchen von sämtlichen Einrichtungen, Baby-Clubs etc. umsonst erhalten und wir benutzen sie nur unterwegs, daher stapeln sie sich hier. Nun, da ich also zahlreiche Feuchttücher zu Hause habe, musste ich die Technik doch mal ausprobieren. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Hier mein erstes Ergebnis:

baby wipes Teil 1 (1) Gestempelt habe ich hier in den Farben Wassermelone, Pfirsich Pur und Zarte Pflaume. Die Blumen sind von ‚Durch die Blume‘ und das der schwarze Spruch ist aus dem Gastgeberinnenset ‚Grüße rund ums Jahr‘. Schwarz auf bunt macht sich gut, finde ich. Das strahlt so richtig hervor.

baby wipes teil1 (1)

Nachdem ich nun schon mal Farbe auf den Feuchttüchern hatte, habe ich mich erstmal ausgetobt und einige mehr gemacht. Zeige ich Euch dann demnächst in der Anleitung und in weiteren Posts 🙂

baby wipes Teil 1 (2)

Veröffentlicht unter Karten, Pfirsich Pur, Stampin Up News!, Stempeln, Stempeltechniken, SU Durch die Blume, SU Grüße rund ums Jahr, Wassermelone, Zarte Pflaume | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Hmmm….Johannisbeerenlikör

Unsere Sträucher sind noch klein, dennoch hatte ein Strauch satt Johannisbeeren dieses Jahr. Ein weitere Strauch wäre auch ganz schön voll gewesen, nur leider hat ein wildes Tier in früh angefressen und schwupps waren die vollsten Äste weg. 🙁

In Summe habe ich ca. 200g zusammenbekommen und musste nun entscheiden war ich mit der „riesigen Menge“ anstellen könnte.

Johannisbeeren-Likör (2)Als erstes habe ich mich an Johanissbeeren-Essig versucht und ich hätte ihn Euch auch gerne gezeigt, allerdings ist er leider geliert. Wäre sonst bestimmt ne leckere Sache geworden. Nächstes Jahr muss ich mal schauen, dass ich da etwas anders vorgehe.

Das zweite Rezept, das ich ausprobiert habe, war Johannisbeeren-Likör. Ich habe ihn mit Wodka angesetzt und das ist ein wenig gefährlich. Man schmeckt den Alkohol kaum.

Johannisbeeren-Likör (1)

Das Rezept hatte ich hier gefunden. Es ist aus der Zeitschrift ‚Lecker‘. Ich habe viel weniger Beeren gehabt, daher habe ich das Rezept gefünftelt, aber wer mehr hat, hier ist das Original-Rezept:

Johannisbeer-Likör

0,5 kg Johannisbeeren (geht auch TK)

1l Weizenkorn

250g Zucker

Die Beeren waschen, von den Stielen streifen und abtropfen lassen. Anschließend die Beeren in eine Schüssel geben, mit dem Korn übergießen und mit einem Tuch abdecken. Das Ganze einen Tag ruhen lassen. Dann 0,25l Liter Wasser aufkochen, Zucker darin auflösen und einige Minuten kochen lassen. Den waren Sirup über Beeren und den Korn gießen. Die Schüssel noch einmal mit einem Geschirrtuch bedecken und einen weiteren Tag ziehen lassen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, Früchte dabei kräftig ausdrücken. Den Likör in Flaschen füllen und verschließen.

Johannisbeeren-Likör (3)

Der Likör schmeckt mir gut, aber er hätte durchaus noch etwas sirupiger sein können. Ich muss mich noch nach weiteren Rezepten umschauen, vor allem jetzt wo die Holunderbeeren langsam reif werden.

Johannisbeeren-Likör (4)

Die Schildchen habe ich ganz simpel mit schwarzem Papier und ein paar Stanzteilen gemacht. Die Johannisbeeren habe ich z.B. mit kleinen Kreisen dargestellt (Eulenstanze) und die grünen Blätter mit einer Blütenelementstanze. Stile und Beschriftungen habe ich dann mit dem Uni-ball Signo Stift gemacht.

Johannisbeeren-Likör (5)Viel mehr als die kleine Flasche und die zwei winzigen Probier-Fläschen habe ich nicht zusammenbekommen, aber immerhin aus dem eigenen Garten. Prost!

Veröffentlicht unter Aus der Küche, Garten, Geschenkideen, Glutrot, Olivgrün, Schwarz | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Was für ein toller Urlaub

Schön war es und es hätte ruhig länger sein können….so im Nachhinein. Vorher habe ich mir einen ganz schönen Kopf gemacht wie unser erster Urlaub mit Julian wohl klappt. Seit Tagen hatte ich eine Packliste fertig und habe Stück für Stück gepackt. Sorgen hatte ich wegen der langen Autofahrt (6 Stunden), wie die anderen Wellness-Hotelgäste auf ein eventuell weinendes Baby reagieren, wie Julian wohl in einem fremden Zimmer schläft, ob er die Gläschen ist, wo er sonst gekocht bekommt, wie er wieder zu Hause in seinem eigenen Zimmer schläft, da er im Hotel mit uns im Zimmer schlief und ob die Babyphone ins Restaurant bzw. bis an den Pool reichen…..

Urlaub Südtirol 2016 (1)All die Sorgen waren zum Glück bald vergessen. Im Auto hat sich (zumindest dank meiner Unterhaltung hinten) sehr gut gehalten. Im Hotel fand er alles spannend und hat sich laufend umgeschaut. In der ersten Nacht war er so fix und fertig, dass er zum ersten (und auch zum letzten Mal) bis 5.30Uhr durchgeschlafen hat. Das Hotel war TOP! Das Alpiana Resort in Völlan ist ein Wellness-Hotel, aber familientauglich. Es waren viele Kinder und auch einige Babys da und war dennoch nicht laut. Schöne Kulisse, tolle warme Pools, einen Kids-Raum und das Restaurant war einfach der Hammer! Julian hat meist beim Frühstück wieder geschlafen, mit Babyphonen bewaffnet haben wir uns dann am Buffet gut gehen lassen. Es mangelte an nichts. Mittags war Julian beim Antipasti-Buffet dabei und hat uns deutlich darauf aufmerksam gemacht, dass er ab jetzt auch Semmeln essen mag. Abends hat er dann wieder geschlafen und wir haben die tollen Fünf-Gänge-Menüs genossen, wie z.B. mit Semmelknödel mit Spanferkelragout. So gut habe ich bisher noch in keinem Restaurant gegessen. Top-Qualität der Produkte und super angerichtet.

Urlaub Südtirol 2016

Vormittags haben wir dann meist Spaziergänge oder Wanderungen gemacht, wie hier zum Völlaner Bad mit toller Aussicht auf Berge und Burg, durch Apfelplantagen und Wald.

Urlaub Südtirol 2016 (6)Einen Vormittag haben wir in den Gärten vom Schloss Trautmannsdorf verbracht. Wir wollten mittags wieder zurück sein, sonst hätte man locker noch mehr Stunden dort verbringen können. Sehr schön angelegt, super gepflegt, schöne Aussicht, eine Reise auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten sicher wert. Ganz begeistert waren wir von einer Anpflanzung von verschiedenen Salbei-Sorten, bestimmt an die 100 verschiedene Salbei-Arten für uns als Kräuterliebhaber schon Wahnsinn!

Urlaub Südtirol 2016 (2)

Über 100 Höhenmeter kann man in den Gärten zurücklegen und durch verschiedene Ebenen spazieren, Aussichten genießen – Teichgärten, Kaktus-Gärten, Kräutergärten und und und…

Urlaub Südtirol 2016 (3)

Wir haben es sogar einmal mit der Seilbahn in die Berge geschafft, Julian in der Kraxe. Auf ca. 1500 Meter ging es mit der Bahn hoch und nach einer ca. 1,5h Wanderung waren wir dann auf ca. 1800 Meter. Haben die Aussicht zwischendurch genossen, Almkühe beobachtet, ein Kirchlein besichtigt, ein kühles Getränk genossen und waren noch rechtzeitig zum Mittagessen zurück.

Urlaub Südtirol 2016 (4)Nachdem auf dem Hinweg die Kabine der Seilbahn proppenvoll war, dass es für Julian schon fast unangenehm war, hatten wir auf dem Rückweg die Kabine für uns allein und konnten den tollen Ausblick genießen.

Urlaub Südtirol 2016 (8)

Am letzten Tag haben wir uns noch Meran angeschaut. Soll eine ganz schöne Stadt sein. Allerdings hätte ich schon skeptisch sein sollen als bei Pinterest bei ‚Top Highlights in Meran‘ hauptsächlich Geschäfte und Restaurants aufgeführt wurden. Die Laubengasse, die immer so angepriesen wird, war nichts für uns: schmal, tausende von Touristen, ein Geschäft neben dem anderen, schon eher stressig als schön. Lieber wären wir vielleicht in einen kleinen Ort zu einem tollen Metzger gefahren und hätten uns dort mit den Tiroler Köstlichkeiten eingedeckt.

Allerdings sehr gut gefallen hat mir die Promenade in Meran. Der Wildfluss, der sich durch die Stadt zieht mit den Bergen als Kulisse, viel Grün und schöne kleine Brückchen, das war schon schön.

Urlaub Südtirol 2016 (5) Mein Fazit: Der Urlaub war super. Schön mal ein paar Tage sonst nichts machen zu müssen, kein Haushalt, keine ToDos, einfach nur das tolle Wetter genießen. Südtirol ist nochmal eine Reise wert. Da ist so viel was ich gerne gesehen hätte. Die fünf Tage waren ein wenig kurz, aber perfekt für einen ersten Urlaub mit dem Kleinen. Eine sehr schöne Gegend insbesondere für Familien. Das Hotel kann ich mehr als nur empfehlen. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Urlaub dort.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Blog-Hop Stamp Impressions – Urlaub

Willkommen zum ersten Blog-Hop unter von ‚Stamp Impressions‘. Wir sind einige Stampin Up Demonstratoren aus Frankreich, Österreich, den Niederlanden und Deutschland und hatten uns im Stampin Up Creative Support Team kennengelernt. Nach unserer Arbeit in dem Team haben wir beschlossen unseren Blog-Hop in dieser Gruppe weiterzuführen und ich freue mich sehr darüber. Wir möchten Euch mit unserem monatlichen Blog-Hop (jeden 19ten des Monats) Impressionen mit gestempelten Werken zeigen und Euch hoffentlich beim Basteln insprieren.

Welcome to the Blog Hop of ‚Stamp Impressions‘. We are some SU demos from France, Austria, the Netherlands and Germany and know eachother from the former Stampin Up Creative Support Team. After our work there we decides to continue our Blog Hop in this group and I’m very happy about it. We want to give you some stamped impressions once a month (every 19th) and hope to be able to inspire you in your projects.

stamp impressions 1

Das Thema diesen Monat ist:

Urlaubfotos – Scrapbook, Layout, Project Life

Our topic for this month is: vacation pictures – scrapbook, layout, project life.

Wir sind grad erst aus unserem Urlaub im Südtirol zurückgekommen und so passt das Thema perfekt. Es war unser erster Urlaub mit Baby und dementsprechend spannend war es und nervös waren wir im vorhinein. Allerdings hat alles total super geklappt und wir hatten fünf super schöne Tage mit tollem Wetter, gutem Essen, Erholung und Sightseeing.

We just arrived from our vacation in Südtirol (Italy) and thus the topic suits perfectly. It was our first vacation with our baby and so it was very exciting and we were quite nervous beforehand. But everything went well and we had five great days with perfect weather, great food, relaxing afternoons and sightseeing in the moring.

Für unsere Urlaubsbilder habe ich mir folgendes überlegt. Einmal habe ich einen Fotowürfel gebastelt, der an vier Seiten Fotos zeigt und oben noch ein paar Infos zum Urlaub.

For our vacation pictures I have choosen to make a picture cube with four pictures and some information on the top.

blog hop stamp imp august (3)

Mit dem Labeler Alphabet und handschriftlich habe ich die paar Notizen gemacht. Labeler Alphabet ist einfach super praktisch.

For the notes on the top I used the Labeler Alphabet and some handriting. Labeler Alphabet is super useful.

blog hop stamp imp august (4)

blog hop stamp imp august (6) Der Würfel ist aus einem großen Bogen (30,5×30,5cm) weißem Papier. Die Würfelseiten sind 7x7cm. Auf zwei Seiten habe ich Fotos von uns geklebt, auf zwei Fotos vom Hotel und der Umgebung.

The cube is made out of white 12″x12″ paper. The sides of the cube are 2,75″x2,75″. On two of the sides I put pictures of us and on two pictures of the hotel and the area.

blog hop stamp imp august (5)

Ich bin nicht so Scrapbook geübt, aber ich habe mich weiterhin an einem Layout ausprobiert. Eine richtige Herausforderung für mich. Das Designerpapier ‚Stille Natur‘ habe ich gewählt, wir schön in der Natur gelegen haben und dort einige Ausflüge gemacht haben.

I don’t have much experience with scrapbooking, but I tried to make a layout. Quite a challenge for me. I have choosen the designer series paper serene scenery because our hotel was in the middle of nature and we have made some trips around.

blog hop stamp imp august (2)

Das Layout ist im Inchie-Style, ähnlich wie ein paar Karten von mir wie z.B. die zum Muttertag.

The Layout is one I used for some cards, like the one for mother’s day, kind of Inchie-style.

blog hop stamp imp august (8)

Die Wörter habe ich aus unterschiedlichen Sets zusammengesucht, gestempelt und schwarz umdoodelt.

I have taken words from different stamp sets, stamped them and made a doodle frame for each word.

blog hop stamp imp august (7)Ich liebe das Bild von meinem Sohn, dass in der Mitte des Layouts ist. Er schaut mich so schön an.

I love the picture of my son which is in the middle of the layout. Love how he looks at me.

blog hop stamp imp august (1)Ich hoffe, meine Fotoprojekte haben Euch gefallen. Im nächsten Post berichte ich mehr vom Urlaub.

I hope you liked my picture projects. In my next post I will tell more about our vacation.

Vielleicht seid ihr eben von Fanny zu mir gehoppt. Setzt doch Eure Reise bei Sigrid fort. Sie zeigt Euch garantiert auch ganz tolle Urlaubsprojekte.

Maybe you hopped over from Fanny to me. Continue your tour to Sigrid. I’m sure she will also show you some great vacation projects.

stamp impressions 2stamp impressions 3

 

Für alle Fälle die Linkliste:

Eva (ich)

Sigrid

Marine

Cécile

Martina

Rosalien

Jose

Yolanda

Laurance

Beate

Fanny

Veröffentlicht unter Fotogeschenke, Scrapbooking, Stempeln, SU Bannerweise Grüße, SU Du bist | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Stempel-ABC – Inspirationsquelle Blog-Hops

Inspirationsquelle Blog-Hops

Wer meinen Blog oder auch manche anderen Blogs regelmäßig verfolgt, der wird wahrscheinlich Blog-Hops kennen und vielleicht auch mögen. Für alle anderen möchte ich diese etwas näher erklären.

Was ist ein Blog-Hop?

Bei einem Blog-Hop verabreden sich ein paar Blogger zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Thema bzw. einer Vorgabe einen Artikel zu veröffentlichen. Die Blogger untereinander verlinken sich dabei im Kreis, so dass man sich durch die Artikel klicken und so von einem Blog zum nächsten hüpfen (englisch = hop) kann.

Die Blogger kennen sich zum Teil privat oder z.B. über Stampin Up. Es kann gut sein, dass sie sich zuvor noch nie gesehen, aber irgendwie im Netz kennengelernt haben. Einige Blog-Hops sind auch international.

Welche Beispiele fallen mir ein?

Ich selbst mache bei zwei Blog-Hops mit. Zum einen wäre da der neu gestartete:

Stamp A(r)ttack – jeden 1sten Freitag im Monat – z.B. zum Thema ‚Fotos in Szene setzen

stamparttack lang

Dann ist da noch der Blog-Hop, den wir im früheren Stampin Up Creative Support Team Europe gemacht haben, diesen führen wir nun fort unter dem Namen:

Stamp Impressions – jeden 19ten des Monats – z.B. zum Thema ‚Neuer Katalog‚. In drei Tagen ist also der nächst Hop  mit dem Thema ‚Urlaubsfotos‘, also schaut mal vorbei.

stamp impressions 1

Ganz toll finde ich natürlich auch den vom Artisan Design Team:

Artisan Blog-Hop – weiß nicht ob es eine Regel zum Erscheinen gibt – z.B. zum Set ‚Wald der Worte

Wie kann man sich inspirieren lassen?

Jeder Blog-Hop ist zu einem bestimmten Thema bzw. zum einer bestimmten Vorgabe. Ein Beispiel kann sein: Schulanfang. Jeder würde dann diesem Thema etwas basteln und zeigen. So kommen unheimlich viele verschiedene Ideen zusammen. Wenn man also selbst an dem Thema interessiert ist, dann findet man eine Vielfalt von Inspirationen, häufig auch Anleitungen. Es lohnt sich also durchzuklicken.

Ich wünsche Euch bei Eurem nächsten Blog-Hop-Besuch eine gute Reise!

Veröffentlicht unter Stempeltechniken | 1 Kommentar

Verbesserungsbedürftig, aber ok

Eigentlich habe ich ganz ganz viele Blumenzwiebel gesetzt, die alle im Juli & August blühen sollten. Eigentlich. Aber irgendwie blühen kaum welche der Zwiebeln. Nur vereinzelt blitzt mal hier mal da etwas buntes hervor. Nächstes Jahr muss definitiv noch mehr her, das zu dem Zeitpunkt blüht.

Mit der Hortensie habe ich letztes Jahr wohl etwas falsch gemacht. Dieses Jahr hatte ich nur eine Blüte. Habe wohl zu sehr beschnitten.

Garten Juli 2016 (1)

Einizig ein paar neue und einige alte Gladiolen haben in manche Beete etwas Farbe hineingebracht. Allerdings bei dem Regen in letzter Zeit kippen sie auch schon um oder werden latschig.

Garten Juli 2016 (2)

Drei große weiße Trompetenlilie, die ich dieses Jahr neu eingepflanzt habe, haben geblüht, allerdings leider auch nicht lang.

Garten Juli 2016 (3)

Viel geblüht hat der/die/das? Liatris. Sehen ein wenig aus wie lila Fackeln. Von oben nach unten breiten sich die Wuschel aus.

Garten Juli 2016 (4)

Einen kleinen weißen Akzent bildeten die Glockenblumen. Ich hoffe, sie breiten sich nächstes Jahr noch mehr aus. Glockenblumen sind etwas schönes.

Garten Juli 2016 (5)Sehr viel Freude hatte ich an den Taglilien, die ich dieses Jahr auf dem Pflanzenflohmarkt gefunden habe. Jede Blüte blüht nur einen Tag, aber es gibt so viele, dass man eine ganze Weile etwas davon hat.

Garten Juli 2016 (6)

Schön geblüht hat auch der Lavendel. Jetzt ist allerdings die Zeit wieder vorbei und ich habe ihn zugeschnitten. Bald werden Zwiebeln für den Frühling eingekauft und gepflanzt was das Zeug hält. Freue mich auf die Blütenpracht nächstes Jahr!

Garten Juli 2016 (7)

Veröffentlicht unter Garten | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Zitronige Geburtstagsgrüße

Passend zu dem Anhänger für den Zitronenmelisse-Sirup, den ich in der Zitronentechnik gestempelt habe, ist auch eine Karte zum Geburtstag entstanden. Die Farbe, die ich hier verwendet habe ich olivgrün, damit es zum Anhänger passt. Vielleicht sollte ich es auch mal mit curry-gelb probieren.

zitronenkarte (1)Auf dem grünen Hintergrund sieht es schon fast wie Versamark aus, oder? Den Spruch habe ich wieder mit dem ‚Labeler Alphabet‘ Set gestempelt. Ich stemple dabei jeden Buchstaben einzeln, damit ich den Abstand schmal halten und besser kontrollieren kann. Die Buchstabenstempel sind ja durchsichtig und so sieht man genau wo man hinstempelt. Beim Wort Happy kommt eh ein Buchstabe zwei Mal vor und so hätte ich das Wort sowieso nicht auf dem Block aufreihen können. Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass die ein oder anderen Buchstabenstempel (auch bei anderen Sets) minimal dünner oder dicker sind und wenn man die Buchstaben nebeneinander legt auf dem Block, kann es passieren, dass einzelne Buchstaben sich nicht oder nur leicht auf dem Papier abstempelt, während andere voll gestempelt werden. Dieses umgehe ich dabei auch.

Es mag zwar mühsam klingen jeden Buchstaben einzeln zu stempeln, aber ich finde, es geht eigentlich sehr schnell, dafür dass man einen individuellen Spruch hat. Ich nehme das Set sehr gerne her.

zitronenkarte (2)

Veröffentlicht unter Karten, Olivgrün, Stempeln, Stempeltechniken, SU Labeler Alphabet | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Stempel-ABC – Stempeln mit Zitronen

Wuhuu. Heute habe ich etwas Altes für Euch gemischt mit etwas Neuerem, vielleicht auch eher außergewöhnlich.

Stempeln mit Zitronen

Wie bin ich denn jetzt darauf gekommen? Ich wollte gerne Anhänger für meinen Zitronenmelisse-Sirup machen. Als ich in der Küche darüber gegrübelt habe, fiel mir eine halbe Zitrone ins Auge. Früher hat man solche Dinge öfter zum Stempeln verwendet, Zitronen, Kartoffeln etc…. ich habe mich nur gefragt, welche Farbe ich nehmen soll. Meine Acrylfarben sind über die Jahre leider schlecht geworden, wäre es ne ganz schöne Matschepampe geworden. Am liebsten hätte ich doch olivgrün von Stampin Up verwendet, weil es dann auch schön zum Papier passen würde, aber ich wollte nicht mit der sauren Zitrone ins Stempelkissen…was nun? Dann kam die Erleuchtung: Nachfülltinte und Babyfeuchttücher.

stempeln mit zitronen (1)

Am besten ein Feuchttuch auf eine wasserfeste Unterlage legen, z.B. eine alte Schachtel von Stempeln oder eine DVD Box. Dann Nachfülltinte auf das Feuchttuch tropfen, bis man eine Fläche hat, die ca. so groß ist wie die Zitrone. Die aufgeschnittenen Zitrone mit der Schnittfläche nach unten in das Feuchttuch drücken und damit die Farbe aufnehmen. Zitrone auf das Papier drücken. Fertig.

Ich habe mit dieser Technik eine Art Designerpapier erstellt. Auf meinem letzten Workshop habe ich noch eine Karte mit meinen Gästen gemacht. Diese zeige ich Euch auch noch. Dabei haben wir festgestellt, die Zitronen sollte ruhig schon ein wenig angetrocknet sein. Das Stempelergebnis ist dann besser als mit einer ganz frischen Zitrone. Bei der frischen Zitrone sah das Ergebnis nach ca. 10 Mal stempeln dann auch deutlich besser aus als beim ersten. Daher einfach ein paar Mal auf schmutzigem Papier abstempeln und dann erst auf das richtige Papier.

stempeln mit zitronen (2)Na, ist das etwas für Euch? Vielleicht probiert ihr es auch in Orange mit Orangen oder wirklich mal wieder wie die ganz alte Stempeltechnik mit geschnitzten Kartoffeln. Das Schöne ist, mit den Babyfeuchttüchern, könnt ihr auch die Stampin Up Farben her nehmen, ohne dass ihr Angst um die Stempelkissen haben müsst.

Veröffentlicht unter Aus der Küche, Geschenkideen, Olivgrün, Stempeln, Stempeltechniken, SU Labeler Alphabet | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Nächster Workshop-Termin

So, der nächste Workshop-Termin steht fest und ich hoffe, Ihr seid dabei! Letztes Mal ging es vornehmlich um Techniken. Diesmal geht es um blumige Geschenke. Wenn man zu jemandem eingeladen ist und schnell noch Blumen oder Wein mitbringen möchte, dann lassen sich durch kleine blumige Dekoelemente diese Geschenke persönlicher gestalten. Wir basteln zusammen einen Blumenstecker, einen Anhänger für eine Weinflasche und zwei blumige Karten für Geburtstage oder als Dankeschön. Wie immer sind die Projekte so gestaltet, dass sie auch von Anfängern gut gebastelt werden können, aber auch für Vielbastler der ein oder andere Kniff interessant ist. Na, habt Ihr Lust?

Wo: bei mir (Grattersdorf), Wann: 24.08.2016 – 19.30 bis ca. 22Uhr, Materialkostenbeitrag: 12€, Mitzubringen falls vorhanden: Schneidebrett

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar