Basteltechniken,  Stempeln,  Stempeltechniken

Anleitung – Vom Rollenstempel zum Clear-Stamp

Rollenstempel sind praktisch für Bordüren, die man z.B. auf großen Scrapbook-Seiten stempeln möchte oder z.B. auf Geschenkpapier und sie sind günstig.

Scrapbook-Seiten gestalte ich wenig und mit Clear-Stamps tue ich mich ein wenig leichter auf Karten zu stempeln, also habe ich meine zwei Rollenstempel umgebaut und zeige Euch nun wie das geht. Einer der Stempel ist ‚Music Notes‘ und einer sind Babystrampler, beides von SU.

anleitungrollstempel_a

Eigentlich tut es schon weh einen Stempel zu zerschnibbeln, aber da muss man durch. Also einfach die Naht der Rolle mit einem Cutter aufschneiden…anleitungrollstempel_b

…und das Gummi von der Rolle lösen. Das sollte eigentlich recht locker gehen. Die Rollen werden nun nicht mehr benötigt. Die schmalere könnte man eventuell noch als Platzhalter im Rollenhalte für andere Rollenstempel nutzen.anleitungrollstempel_c

Die gelösten Gummis werden nun auf EZ-Mount geklebt. Ich hatte noch einiges da, aus der Zeit, wo ich regelmäßig Stempel als Gummiplatten gekauft hatte.anleitungrollstempel_d

Mit einer scharfen Schere werden nun die Stempelgummis so aus dem EZ-Mount ausgeschnitten, wie man sie gerne haben möchte. Die Noten habe ich komplett ausgeschnitten und so habe ich nun einen Hintergrundstempel. Die Strampler wollte ich gerne einzeln und die Punkte und den Hintergrund. Aus einem Rollenstempel sind so fünf neue Stempel entstanden und ich kann Baby-Karten jederzeit variieren.anleitungrollstempel_e

close

Möchtest Du Dich zum Newsletter anmelden?

Wenn du den Newsletter abonnierst, bekommst du ca. 6 Mal im Jahr die folgenden Informationen: aktuelle Workshop Termine, Sammelbestelltermine für Stampin Up Produkte, spannende Beiträge meines Blogs, Informationen zu aktuellen Stampin Up Aktionen, Produkten und neuen Katalogen (Werbung), neuste Freebies, Tipps & Tricks.

Damit dich der Newsletter erreicht, speichert der Newsletter-Anbieter MailPoet deine Email-Adresse (Pflichtfeld bei Anmeldung) und Deinen Vornamen (freiwillige Angabe). Nach dem Versenden des Newsletters erhalte ich Infos über deine Klicks zu Links im Newsletter. Dies dient der Analyse zur Verbesserung meiner Inhalte. Melde dich nur an, wenn du mit diesen Punkten einverstanden bist. Deine Daten werden von mir gelöscht, wenn du dich abmeldest. Die Abmeldung ist jederzeit über den entsprechenden Link im Newsletter möglich.

Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.