Holunder

Eigentlich ist es ja schon wieder Wochen her, aber ich muss es Euch unbedingt noch zeigen. Meine allererste Holunderblütenernte und die Dinge, die ich darauf gekocht habe. Kräftig unterstützt hat mich dabei die Mama von meinem Schatz.

Angefangen hat alles natürlich mit vielen vielen Dolden und einer Zitrone. Zum Glück haben wir einen großen Strauch direkt vor der Tür. Aber auch für eine späte Ernte hatten wir es nicht weit.

hollersirup_2013_1bDas Erste, was wir zusammen gemacht haben war Holunderblüten Sirup, ohne den gibt es schließlich kein Hugo!!!

Hmmm, so selbst gemacht ist das schon sehr lecker und das Gute ist, ich weiß jetzt wie es geht und nächstes Jahr kann ich so richtig für das Jahr vorsorgen!hollersirup_2013_1aNach der zweiten Ernte haben wir zusammen Gelee gemacht, also quasi Hugo-Gelee. Ganz schön viel Ertrag aus aus 15 Dolden. Für nächtes Jahr muss ich bereits dran denken Gläser und Flaschen zu sammeln. hollergelee_2013_1d

Kleine Gläschen eignen sich besonders gut zum Verschenken. So nackt, ist das natürlich langweilig, also habe ich dem verschenkten Glas ein Kleid verpasst. hollergelee_2013_1a-jpgEin wenig Designerpapier, zarte Zweige aus der BigShot und mit Itty Bitty gestanzte Blüten dekorieren das Glas.

hollergelee_2013_1b

Dazu noch ein hangeschriebenes Ettikett und fertig ist das Glas zum verschenken. Die Itty Bitty Blümchen mag ich schon sehr gern.hollergelee_2013_1c

Dieser Beitrag wurde unter Garten, Geschenkideen, Mango, Olivgrün, Vanille abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Holunder

  1. Franziska sagt:

    Schaut ganz toll aus Eva! Sehr passend und stilvoll verpackt. Da bekommt man gleich noch mehr Appetit auf eine Frühstückssemmel mit Aufstrich! LG Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.