Erste Spinnercard

An meine erste Spinnercard habe ich mich für einen Stempelwettbewerb bei Creadoo gewagt. Ergebnis…Mittelfeld…egal. Viele haben sich sehr viel Mühe gemacht und waren allesamt ganz tolle Karten dabei. Ich bin zufrieden mit der Karte und werde bestimmt noch öfter diese Art von Karten machen. Spinnercard? Was ist das? Eine Spinnercard ist eine Karte mit einem beweglichen Motiv. Man sollte es mit der Hand über eine „Spur“ verschieben können. Hmm…ich sehe, es ist schwierig das zu beschreiben…also zeige ich sie am besten einfach:

Das bewegliche Teil ist die die Blume, die ich mit dem Stanzset ‚Nested Flowers‘ von Whiff of Joy aus alten Bücherseiten gestanzt hatte. Die Blätter sind ebenfalls gestanzt mit dem Set ‚LR0162‘ von Creatables – Marianne Design. Beides ist mit Distressfarben eingefärbt.

Der Hintergrundstempel für die Karte ist von Whispers und habe ich mal zufällig in China erstanden. Es war nicht einfach das Motiv sauber aufzustempeln. Auch hier hatte ich unterschiedliche Distressfarben verwendet.

Die Blume ist also auf der Karte beweglich und der weiße Streifen ist die „Spur“, auf der man sie bewegen kann. Wenn sie links anstößt, sieht man den Schriftzug ‚Happy Birthday‘:

Stößt die Blume rechts an, kann man ein paar Blümchen sehen.

Die Blume ist mit Hilfe eine 3D-Technik beweglich. Das Blatt mit dem Hintergrundmotiv ist bereits in 3D, d.h. mit Abstandspads angebracht. Die Blume ist auf einem Sandwich von Cent-Abstandspad-Cent aufgeklebt, wobei dann ein Centstück hinter dem Hintergrundmotiv ist und eines davor. Das Centstück ist größer als die Höhe des Streifens und so fällt die Blume nicht raus, kann aber hin und her geschoben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Karten, Stempeln, Stempeltechniken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.