Pinterest

Ihr fragt Euch eventuell, warum ich schon lange keine ‚Links der Woche‘ gepostet habe? Ich habe da eine neue Community entdeckt! Eine Leserin hat mir den Tipp gegeben: Pinterest.

Pinterest ist eine kostenlose Social Community, auf der man Bilder von Dingen, die einem gefallen „Pinnen“ und in Fotoalben sortieren kann (Basteleien, Mode, Reiseorte, Architektur, Essen & Trinken…). Entweder man stellt direkt ein Bild ein oder verlinkt zu einem Bild, dass irgendwo im Netz (also z.B. auf einem Blog) gezeigt wird. So muss man nun nicht mehr all die Bilder und Anleitungen, die man so im Netz sieht und sich merken möchte auf der Festplatte abspeichern und versuchen sie irgendwie zu sortieren. Man legt sie einfach in den Pinterest-Alben ab und kann sie schnell Freunden zeigen, auch wenn man gard nicht gemeinsam am Laptop sitzt. Man spart sich die Sortiererei, das Suchen und das Aussortieren nach einiger Zeit.

Man kann die Fotoalben geheim halten oder veröffentlichen, so das sie jeder sehen und ihnen „folgen“ kann. Folgen bedeutet, immer wenn sich was neues in dem Album tut, sehe ich das. Folgt man selbst nun anderen Mitgliedern, deren Geschmack man teilt, sieht man täglich tausende von Ideen, kann sich laufend inspirieren lassen und die Bilder „repinnen“. Eine Suchfunktion gibt es natürlich auch, viel Zeit mitbringen, da wirklich seeeeehr viele Bilder gepinnt sind.

Eines der besten Sachen ist: die „gepinnten“ Bilder bleiben mit dem Ursprung (z.B. Blog) verlinkt. D.h. man kann jederzeit nochmal nachvollziehen von wem das Bild kam und z.B. Anleitungen detailliert nachlesen. Das ist natürlich auch super für den Blogger, weil für sein Bild Werbung gemacht wird und Leute, denen das Bild auch gefällt den Blog besuchen.

Möchtest Du ein Bild, dass Du im Netz gefunden hast in eines Deiner Fotoalben hinzufügen, musst Du nur auf „Pin hinzufügen“ gehen, den Link einkopieren und das Foto aus dem Link auswählen.

pinterst2

Wenn Ihr noch Fragen habt, helfe ich Euch gerne. Einfach Kommentieren.

Natürlich könnt Ihr auch meinen gepinnten Alben folgen. Dazu einfach den Link oder den Button in der Sidebar anklicken und „folgen“ drücken, wenn Ihr bereits registriert seid. Ebenso ist über jedem Beitrag von mir ein „Pin it“ Button und ich würde mich freuen, wenn Ihr Bilder, die Euch auf meinem Blog gefallen „pinnen“ würdet.

Natürlich werden sich jetzt alle Blogger fragen: „Echt, meine Bilder könnten da auch gepinnt sein? Woher weiß ich denn, was von meinem Blog gepinnt wurde?“ Auch darauf gibt es eine Antwort, noch keine ausgefeilte und 100%ige, aber eine gute für den Anfang.

Ruft den folgenden Link auf: www. pinterest.com/source/blog.de –> statt ‚blog‘ tragt Ihr natürlich Eure Blog-Adresse ein. Also für Zeit-zum-Basteln wäre das z.B. www.pinterest.com/source/zeit-zum-basteln.de

Pinterest

So erhält man zumindest schon mal einen kleinen Überblick davon, was Leser des Blogs pinnen und eventuell auch wie sie es dort kommentieren. Es ist noch nicht ganz zuverlässig, z.B. sehe ich über meinem Blog-Beitrag ‚Oster Inchie Karte aquamarin petrol‘ 29 pins, aber unter dem Link nur drei. Trotzdem, ich freue mich über jedes Bild von meinem Blog, dass ich dort sehe.

Also viel Spaß beim Austesten und pinnen! Man sieht sich dort bestimmt!

Liebe Grüße,

Eva

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Pinterest

  1. Hallo Eva,
    vielen lieben Dank für Deine Infos zu Pinterest, die waren schon sehr hilfreich für mich.
    Liebe Grüße, Petra

  2. Katrin sagt:

    Pinterest ist doch eine supertolle Sache! Ich bin schon geraume Zeit dabei und total begeistert davon. Nun werd ich mal gucken, was es bei Dir dort zum Anschauen gibt.
    Ein schönes Osterfest wünscht Katrin aus K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.