Was für ein toller Urlaub

Schön war es und es hätte ruhig länger sein können….so im Nachhinein. Vorher habe ich mir einen ganz schönen Kopf gemacht wie unser erster Urlaub mit Julian wohl klappt. Seit Tagen hatte ich eine Packliste fertig und habe Stück für Stück gepackt. Sorgen hatte ich wegen der langen Autofahrt (6 Stunden), wie die anderen Wellness-Hotelgäste auf ein eventuell weinendes Baby reagieren, wie Julian wohl in einem fremden Zimmer schläft, ob er die Gläschen ist, wo er sonst gekocht bekommt, wie er wieder zu Hause in seinem eigenen Zimmer schläft, da er im Hotel mit uns im Zimmer schlief und ob die Babyphone ins Restaurant bzw. bis an den Pool reichen…..

Urlaub Südtirol 2016 (1)All die Sorgen waren zum Glück bald vergessen. Im Auto hat sich (zumindest dank meiner Unterhaltung hinten) sehr gut gehalten. Im Hotel fand er alles spannend und hat sich laufend umgeschaut. In der ersten Nacht war er so fix und fertig, dass er zum ersten (und auch zum letzten Mal) bis 5.30Uhr durchgeschlafen hat. Das Hotel war TOP! Das Alpiana Resort in Völlan ist ein Wellness-Hotel, aber familientauglich. Es waren viele Kinder und auch einige Babys da und war dennoch nicht laut. Schöne Kulisse, tolle warme Pools, einen Kids-Raum und das Restaurant war einfach der Hammer! Julian hat meist beim Frühstück wieder geschlafen, mit Babyphonen bewaffnet haben wir uns dann am Buffet gut gehen lassen. Es mangelte an nichts. Mittags war Julian beim Antipasti-Buffet dabei und hat uns deutlich darauf aufmerksam gemacht, dass er ab jetzt auch Semmeln essen mag. Abends hat er dann wieder geschlafen und wir haben die tollen Fünf-Gänge-Menüs genossen, wie z.B. mit Semmelknödel mit Spanferkelragout. So gut habe ich bisher noch in keinem Restaurant gegessen. Top-Qualität der Produkte und super angerichtet.

Urlaub Südtirol 2016

Vormittags haben wir dann meist Spaziergänge oder Wanderungen gemacht, wie hier zum Völlaner Bad mit toller Aussicht auf Berge und Burg, durch Apfelplantagen und Wald.

Urlaub Südtirol 2016 (6)Einen Vormittag haben wir in den Gärten vom Schloss Trautmannsdorf verbracht. Wir wollten mittags wieder zurück sein, sonst hätte man locker noch mehr Stunden dort verbringen können. Sehr schön angelegt, super gepflegt, schöne Aussicht, eine Reise auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten sicher wert. Ganz begeistert waren wir von einer Anpflanzung von verschiedenen Salbei-Sorten, bestimmt an die 100 verschiedene Salbei-Arten für uns als Kräuterliebhaber schon Wahnsinn!

Urlaub Südtirol 2016 (2)

Über 100 Höhenmeter kann man in den Gärten zurücklegen und durch verschiedene Ebenen spazieren, Aussichten genießen – Teichgärten, Kaktus-Gärten, Kräutergärten und und und…

Urlaub Südtirol 2016 (3)

Wir haben es sogar einmal mit der Seilbahn in die Berge geschafft, Julian in der Kraxe. Auf ca. 1500 Meter ging es mit der Bahn hoch und nach einer ca. 1,5h Wanderung waren wir dann auf ca. 1800 Meter. Haben die Aussicht zwischendurch genossen, Almkühe beobachtet, ein Kirchlein besichtigt, ein kühles Getränk genossen und waren noch rechtzeitig zum Mittagessen zurück.

Urlaub Südtirol 2016 (4)Nachdem auf dem Hinweg die Kabine der Seilbahn proppenvoll war, dass es für Julian schon fast unangenehm war, hatten wir auf dem Rückweg die Kabine für uns allein und konnten den tollen Ausblick genießen.

Urlaub Südtirol 2016 (8)

Am letzten Tag haben wir uns noch Meran angeschaut. Soll eine ganz schöne Stadt sein. Allerdings hätte ich schon skeptisch sein sollen als bei Pinterest bei ‚Top Highlights in Meran‘ hauptsächlich Geschäfte und Restaurants aufgeführt wurden. Die Laubengasse, die immer so angepriesen wird, war nichts für uns: schmal, tausende von Touristen, ein Geschäft neben dem anderen, schon eher stressig als schön. Lieber wären wir vielleicht in einen kleinen Ort zu einem tollen Metzger gefahren und hätten uns dort mit den Tiroler Köstlichkeiten eingedeckt.

Allerdings sehr gut gefallen hat mir die Promenade in Meran. Der Wildfluss, der sich durch die Stadt zieht mit den Bergen als Kulisse, viel Grün und schöne kleine Brückchen, das war schon schön.

Urlaub Südtirol 2016 (5) Mein Fazit: Der Urlaub war super. Schön mal ein paar Tage sonst nichts machen zu müssen, kein Haushalt, keine ToDos, einfach nur das tolle Wetter genießen. Südtirol ist nochmal eine Reise wert. Da ist so viel was ich gerne gesehen hätte. Die fünf Tage waren ein wenig kurz, aber perfekt für einen ersten Urlaub mit dem Kleinen. Eine sehr schöne Gegend insbesondere für Familien. Das Hotel kann ich mehr als nur empfehlen. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Urlaub dort.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Was für ein toller Urlaub

  1. Christiane Paulus sagt:

    Hallo Eva,
    Es freut mich das es euch in Süd Tirol soo gut gefallen hat, wie wir noch kein Kind hatten waren wir jedes Frühjahr da und einmal im Sep. Wir haben uns dann mit dem Kinderwagen dort nicht mehr hin getraut, weil wir nicht wußten welche Wege man dort damit gehen kann. Aber jetzt ist unser Bub 9 und wir werden es dann mal wieder probieren!!
    War das Hotel sehr teuer?? Gibt es da eine Webseite mit Preisen?
    GLG
    Christiane

  2. Sigrid sagt:

    Ich freu mich, dass Ihr eine so schöne Zeit hattet.
    LG sigrid

  3. Manuela sagt:

    Liebe Eva,

    vielen Dank für die Einblicke in Deinen privaten Urlaub! Die Gedanken am Anfang der ersten Reise kennt wohl jede Mutter (zumindest beim ersten Kind) Es freut mich, dass alles so gut geklappt hat!

    Ich liebe den Südtirol, einmal im Jahr verbringen wir auch ein paar Tage dort. Sehr schöne Bilder. Hoffe die Erholung hält noch etwas an bei Euch.

    Liebe Grüße
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.