Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner gehört jedoch Woche eigentlich schon fest zu unserem Fernsehprogramm. Letzten Freitag gehört es sogar zu uns in die Küche. Ich wäre ja weit weit weg davon bei sowas mitzumachen (höchstens wegen dem Essen 😉 ), aber mein Mann kocht gerne, gut und ambitioniert. Mit ein paar Kollegen hat er sich also zu einer perfekten Dinner Runde verabredet. Letzten Freitag war also nun sein Abend, sein perfektes Dinner!

Zuvor hieß es natürlich ‚Menükarte vorbereiten‘ und ich durfte die Umsetzung beraten. Die Idee das Layout, die Stempelauswahl und die Umsetzung hat er dann selbst in Angriff genommen. Egal ob zuschneiden und falten mit dem Schneidebrett.

perfektes dinner 2015 (1)…oder das Stempeln der Motive auf der Karte, ohne große Verluste sind schnell die fünf Karten fertig gewesen.

perfektes dinner 2015 (8)Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen und passt auch sehr gut zu ihm selbst.

perfektes dinner 2015 (7)Auch die Deko des Tisches, schlicht und dennoch schön und natürlich, wie ich finde, war seine Idee. Bin sehr stolz auf die zwei Bereiche, die er gemeistert hat, die normalerweise eher nicht so zu seinen Favoriten gehören.

perfektes dinner 2015 (6)Hier sind noch ein paar Bilder seiner Gerichte. Den Einstiegs-Mojito habe ich leider verpennt zu fotografieren, aber mein Lieblingsgruß-aus-der-Küche kann ich Euch zeigen: Balsamicotomaten mit Büffelmozzarella, Pinienkernen und Basilikum.

perfektes dinner 2015 (5)Anschließend folgte die Vorspeise: Thailändische Curry-Suppe mit Apfel-Mango-Ananas Hähnchen und Garnelenspieß. Hmmm. Die mag ich auch immer wieder gerne.

perfektes dinner 2015 (4)Zum Hauptgang gab es Schweinebraten asiatisch mit Soja-Kümmel-Reduktion, Butterkarotten mit Koriander und Serviettenknödel angebraten und mariniert. Hmm. In die Karotten könnte ich mich immer reinlegen und der Krustenbraten ist zwar aufwendig, aber auch immer wieder super lecker.

perfektes dinner 2015 (3)

Das letzte Foto ist zwar nicht sehr gut geworden, aber der Inhalt war super lecker: Flotter Dreier aus cremiger Schokolade (Mousse, ohne Ei! – also auch für mich!), flüssiger Melone (Melonensüppchen – für mich ohne Sekt) & kalter Himbeere (Himbeereis, auch ohne Ei!!!). Dazu noch ein Karamellchip und Himbeeren mit Rosmarin-Joghurt zur Deko.

perfektes dinner 2015 (2) Ich hoffe, den Gästen hat es genauso gut geschmeckt wie mir. Ich bin sehr froh, dass ich einen Mann habe, der so super kochen kann und auch noch Spaß daran hat….sonst wären wir echt verloren! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Das perfekte Dinner

  1. Nadine Buhl sagt:

    Wurde denn auch bewertet?
    Alleine von der Optik her hätte dein Mann von mir 10 Punkte bekommen.

    Liebe Grüße, Nadine

  2. Katrin sagt:

    Oh Ich melde mich an, euer Dinergast zu sein. Das ist so ein tolles s Menü, ganz nach meinem Geschmack. Hmm! Und das Drumherum ist auch tolles- Ich geb 10 Punkte…LG Katrin aus K.

  3. scrapkat sagt:

    WOW! Das sieht ja rundum total klasse aus! Find ich toll, daß dein Mann sich sogar selbst an die Menükarten und die Tischdeko gewagt hat! Hat er super hinbekommen! 🙂 Und das Essen sieht ja auch zum Wasser im Mund zusammenlaufen aus!
    Gruß scrapkat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.