Stanz, stanz, stanz…

Letzte Woche hatte ich einen Workshop zum Thema ‚Scraps – Reste verwerten‘ bei mir zu Hause und die Fetzen (äh Scraps) flogen nur so über den Tisch. Die Mädels waren alle sehr fleissig darin so gut wie nur Reste auf Ihren Karten zu verwerten.

Eine Vorlage war die Karte in der – wie ich sie nenne – Fake Embossing Technik für die ich viele viele Schmetterlinge in melonensorbet aus Resten gestanzt hatte.

 fake embossing workshop (2)

Man stanzt einfach viele gleiche Stanzteile aus dem gleichen Papier wie im Hintergrund verwendet und klebt sie dicht nebeneinander geordnet auf das Papier. Es sieht ein wenig aus, als wären die Schmetterlinge geembosst, daher das „Fake“ Embossing.

fake embossing workshop (3)

Schaut mal was Diana aus der Vorlage gemacht hat (unten rechts im Bild). Eine tolle Karte, die sich gut auch an Männer verschenken lässt. Auch die linke Karte ist bei dem Reste-Workshop entstanden. Die Vorlage dazu hatte ich vor ein paar Wochen schon Mal auf meinem Blog gezeigt.

fake embossing workshop (1)

Dieser Beitrag wurde unter Karten, Melonensorbet, Vanille abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Stanz, stanz, stanz…

  1. Patricia sagt:

    Eine wunderbare Idee – Fake-Embossing! Wirklich cool, auch mit den Kreisen!
    Liebe Grüße,
    Patricia

  2. Brigitte sagt:

    Tolles Ergebnis und noch so nützlich, denn Reste haben wir doch immer wie „Sand am Meer“

    LG Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.