Wollt Ihr noch eines sehen?

Bzw. zwei? Zwei weitere meiner Kinder-Fotos habe ich verscrappt. Auf einem schaue ich ein wenig mürrisch, auf einem lächle ich schon ein wenige mehr. Was mag ich damals gedacht haben? Ich glaub, ich mochte es schon damals nichts für Fotos zu posieren und ich bin mir nicht sicher, ob ich ein großer Fan der riesigen Schleife im Haar war. Aber das Kleid war wirklich sehr schön. Man sieht es hier nicht, aber es war rot.

scrapbook_fake embossing (1)

Das Layout habe ich mir bei Emily auf Scrapbook and Cards gesehen. Auch wieder eine schöne Art Papierreste zu verarbeiten.

scrapbook_fake embossing (5)Als erstes im unteren Teil ganz ähnlich zu der ‚Fake-Embossing-Technik‘. Einfach jede Menge Kreise ausgestanzt und nebeneinander aufgeklebt.

scrapbook_fake embossing (2)Ein paar Designerpapier Streifenreste, ein Thinlit Grußwort ausgestanzt mit der Bigshot, ein Spruch aus dem Set ‚Du bist..‘ – eine kleine Collage.

scrapbook_fake embossing (3)

Weitere Worte und ein paar Fähnchen dürfen nicht fehlen. Fähnchen sind eh immer eine tolle Möglichkeit Reste zu verbrauchen.

scrapbook_fake embossing (4) Wenn Ihr Euch selbst noch nicht ans Scrappen getraut habt, weil ihr Euch schwer tut, ein Layout zu entwickeln, dann startet wie ich und such Euch eines im Internet und bastelt es ein wenig nach oder nehmt einfach dieses hier.

Dieser Beitrag wurde unter Chili, Curry-Gelb, Fotogeschenke, Olivgrün, Scrapbooking, Stempeln, SU Du bist, Wildleder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wollt Ihr noch eines sehen?

  1. Katrin sagt:

    Ach aller liebst die kleine Eva. Wunderbar umgesetzt…
    LG Katrin aus K.

  2. Patricia sagt:

    Oh wie süß! Deine Layouts sind echt total schön geworden! Und so schöne Bilder – sind das alte oder hast du sie eingescannt und gedruckt?
    Ich mag den sandfarbenen Karton als Basis sehr, der macht sich echt gut zu den Fotos!
    Liebe Grüße und bis bald,
    Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.