Stempel-ABC – Stanz- und Falzbretter

Stempel ABC

Heute stelle ich Euch wieder ein paar Bastelwerkzeuge vor – die Stanz – und Falzbretter von Stampin Up. Das Schneide- und Falzbrett habe ich bereits separat in einem Artikel ausführlich beschrieben, heute sind drei weitere spezielle Bretter dran.

Stanz- und Falzbretter

stanz und falzbretter (10)

Bei Stampin Up gibt es drei verschiedene Bretter. Jedes Brett ist für bestimmte Funktionen gedacht. Vielleicht hilft die Beschreibung bei Eurer Entscheidung, welches ihr wohl brauchen könntet.

Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge)

Primär ist dieses Brett – wie der Name schon sagt – für Umschläge gedacht. Individuell aus jedem gewünschten Papier können hier Umschläge gestanzt und gefalzt werden.

stanz und falzbretter (8)

Einige Formate sind auf dem Brett vermerkt. Der Umschlag auf dem Bild z.B. ist so groß, dass eine A6 Karte hineinpasst. Das Papier was man dazu brauchte war 21,6×21,6cm groß. Das gewünschte Papier wird auf das benötigte Umschlagformat zugeschnitten, der Umschlag entsprechend der Maße gefalzt und mit der integrierten Stanze werden Kuhlen hinein gestanzt. Falls gewünscht wird auch die Umschlaglasche mit der integrierten Stanze abgerundet. Der Umschlag muss dann nur noch zusammengefaltet und verklebt werden.

Grundsätzlich gibt es im Lieferumfang und auf dem Brett eine Anleitung. Auf dem Brett ist sie kurz und in Englisch, auf dem Papier gibt es sie in Deutsch und in anderen Sprachen und sie ist ausführlicher. Wenn man erstmal ein paar Umschläge gemacht hat, dann braucht man schon bald die Anleitung nicht mehr und macht die Umschläge im Schlaf.

Mit dem Brett lassen sich auch wunderbar Schachteln (z.B. zur Kommunion oder hier für Mini-Rittersport) und andere Dinge erstellen. Man muss nur die Logik zu stanzen und zu falzen verstehen. In meiner Seitenleiste findet Ihr einen Rechner für Umschläge und Boxen, bei dem ihr die Maße der gewünschten Box bzw. des Umschlags eingeben könnt und wo ihr dann die Papiergröße und die Falzmaße erhaltet.

Mittlerweile gibt es ganz ganz viele Anleitungen auf Youtube von Bastlern, die zeigen was man mit dem Brett alles machen kann. Neben Umschlägen und Schachteln finden sich darunter auch Schleifen, Körbchen, Registerreiter, Bonbons, Kallbonbons, etc. Ebenso kann man die integrierte Stanze auch einfach als Eckabrunder nutzen und sich den entsprechenden Stanzer somit sparen. Bei größeren Papieren ist es etwas schwer damit umzugehen, aber ich finde das Brett extrem vielseitig und ich kann es jedem nur empfehlen. Schaut Euch im Netz nach Ideen um und lasst Euch begeistern.

Gift Box Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln)

Dies war das zweite Brett, dass es im Katalog von Stampin Up erschienen ist. Es dient vor allem für das Herstellen von Schachteln. Es funktioniert ganz ähnlich wie das Envelope Punch Board. Auch hier heißt es Papier zuschneiden, falzen & stanzen, zusammenfalten und verkleben.

stanz und falzbretter (5)

Warum brauche ich das Board für Schachteln, wenn man Schachteln auch mit dem Envelope Punch Board erstellen kann? Die Boxen mit diesem Brett sind stabiler und lassen sich auch ohne zu verkleben zusammenfalten und verschließen (allerdings sehen sie mit Verkleben einfach schöner aus). Die integrierte Stanze stanzt einen besonderen Verschluss zum Einhaken. Vielleicht kann man es oben auf dem Bild ein wenig erkennen. Allzuviele verschiedene Anleitungen zu diesem Brett habe ich allerdings nicht gefunden, daher finde ich es eine nette Ergänzung, wenn man genau solche Schachteln basteln möchte, aber ansonsten empfehle ich eher das Envelope Punch Board, wenn man sich entscheiden muss. Schaut es Euch mal im Video an:

Gift Bag Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten)

Das Brett ist das neuste im Stampin Up Angebot. Klar, lassen sich Geschenktüten auch ohne das Brett gut basteln, aber das Brett erleichtert die Arbeit (vor allem die Denkarbeit) doch sehr.

stanz und falzbretter (2)

Auch das Brett ist ähnlich in der Verwendung wie die anderen und hat die Kurzanleitung in Englisch direkt auf dem Brett. Dieses Brett ist also grundsätzlich für Geschenktüten in drei verschiedenen Breiten und individuellen Höhen gedacht. Mit der integrierten Stanze lassen sich Löcher für die Henkel stanzen. Einen kleinen Nachteil gibt es. Die Tütentiefe ist fest und kann nicht geändert werden. Dafür kann man kann aber auch einige andere Schachteln damit machen, z.B. Milchkartons, Card in a Box, Handtäschchen etc. Auch hier gibt es einige Anleitungen im Netz. Am Anfang habe ich mich etwas schwer im Umgang getan und mich öfter verfalzt, aber nach zwei Tüten, lief es wie am Schnürchen und so kann ich auch aufgrund der Flexibilität dieses Brett ebenfalls nur empfehlen. Vor allem kann man sich so schnell einen Tüten-Vorrat für jede Gelegenheit vorbereiten und so endlich mal das Designerpapier verbrauchen, dass sich im Schrank stapelt 😉 Schaut Euch diese Beispiele mal an.

Hier noch ein Video von Stampin Up, in dem das Board vorgestellt wird:

Fazit

Alle Bretter erleichtern das Basteln von Verpackungen und das erste eben auch von Umschlägen. Vor allem die Rechnerei wie groß das Papier sein muss, wo ich falzen oder schneiden muss, wird einem hier bzw. durch die Rechner (siehe Seitenleiste) abgenommen. Bei Umschlägen ist das Envelope Punch Board schon extrem praktisch. Besonders gut gefällt mir die Vielseitigkeit des Envelope Punch Boards und des Gift Bag Punch Boards, daher kann ich insbesondere diese empfehlen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Basteltechniken, Geschenkideen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.