Grundwerkzeug für Kartenbasteln

In letzter Zeit habe ich wieder öfter Karten gebastelt und da mein Bastelzimmer immer noch nicht zu 100% aufgeräumt ist, habe ich immer alles was ich brauchte ins Esszimmer geschleppt und dort gebastelt. Wenn es später aufs Aufräumen zu ging, konnten ein paar Dinge eigentlich immer liegen bleiben, wenn ich am nächsten Tag weiterbasteln wollte – das Grundwerkzeug. Da habe ich mir gedacht, ich stelle es mal allen vor, die mit dem Kartenbasteln anfangen wollen.

1. Papertrimmer oder Papierschneidegerät: Wenn man keine fertigen Kartenrohlinge hat, wird man immer welche zuschneiden müssen, eigentlich auch fast alles andere was auf die Karte drauf kommt. Mit so einem Gerät geht es nicht nur schneller als mit der Schere, sondern auch viel gerader. Das Ergebnis ist nicht mit dem Scherenergebnis zu vergleichen.

2. und 3. Scheren: Ich habe einige in unterschiedlichen Größen und Qualitäten. Eine größere für längere Dinge, eine kleine spitze für filigrane Dinge, sowie eine alte Schere, die ruhig verkleben darf und mit der ich klebende Dinge zuschneide.

4. und 5. Embossingschablone und Prägenadel: Ist nur ein Beispiel, natürlich gibt es eine riesige Auswahl an Schablonen. Man muss auch nicht unbedingt welche haben, vor allem in Zeiten der Big Shot. Allerdings kann man damit schnell schöne Effekte erzielen.

6. Kleberoller: Man kann natürlich auch Flüssigkleber nehmen oder Klebe-Stifte, allerdings ist die Gefahr groß, dass Flüssigkleber unter dem Papier hevorquillt oder man die Karte mit klebrigen Fingern beschmiert. Bei Klebe-Stiften ist der Kleber oft uneben, mal ist mehr auf dem Papier mal weniger und das sieht man durch das Papier durch. Zusätzlich verliert beides häufig nach ein paar Monaten seine Klebekraft. Daher sind mir die etwas teureren Kleberoller lieber, weil sauberer, schneller und anhaltender.

7. und 8. Eyeletzange und Hammer: Werkzeuge zum setzen von Eyelets.

9. Falzbein: Zum sauberen falzen von Karten. Es gibt auch eine Falzklinge am Papertrimmer, allerdings ist man mit so einem Falzbein etwas flexibler.

10. Stanzer: Das ist natürlich auch nur ein Beispiel und man braucht Stanzer nicht unbedingt, es gibt jedoch wunderschöne Motive, mit denen man schnell Karten ‚dekorieren‘ kann, ohne dass man alles einzeln mit der Schere ausschneiden muss.

Fällt Euch noch etwas ein?

Dieser Beitrag wurde unter Basteltechniken, Kartentechniken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Grundwerkzeug für Kartenbasteln

  1. Carina sagt:

    Ich finde den Artikel klasse. Danke für die Inspiration und die gute Anleitung. Eventuell hättest du noch mehr Fotos von den Zwischenschritten uploaden können aber ich habs verstanden 🙂

    Liebe Grüße
    Carina

  2. Barbara sagt:

    Hallo,
    ist es besser mit Kartenrohlingen zu arbeiten (als Kartenbastelanfänger) oder die Karten selbst zu schneiden. Welche Papierart brauche ich dann dazu?
    Vielen Dank & Grüße
    Barbara

    • Bastelengel sagt:

      Hallo Barbara,
      danke für Deinen Besuch und für Dein Interesse. Also als Anfänger ist es natürlich viel leichter mit fertigen Kartenrohlingen zu basteln. Diese sind perfekt zugeschnitten und gefalzt und man muss sich nur noch um die „Deko“ kümmern. Hast Du erstmal ein wenig Übung und eine gute Papierschneidemaschine, wirst Du bald auch mal Geld sparen, was ausprobieren oder ganz bestimmte Farben nutzen wollen und kannst dann Kartenrohlinge selbst machen. Wenn Du Karten selbst zuschneidest, sollte das Papier schon was dicker sein. Z.B. Tonkarton aus dem Bastelgeschäft oder Papier von Stampin Up beiden haben ca. 220 gr/qm.
      LG Bastelengel

  3. Leider insgesamt sehr unübersichtlich finde ich, aber Infos sind im Allgemeinen gut und interessant.

    • Bastelengel sagt:

      Hallo Robert,
      vielen Dank für Dein Feedback. Was denkst Du denn, könnte man an dem Artikel noch besser machen? Wenn Du ein Tipp hast, wie man dies übersichtlicher darstellen könnte, dann nehmen ich das gerne in Angriff.
      VG Bastelengel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.