Hmmmmmm…..

Dieses Jahr wurde wieder gebacken und das mehr und minder erfolgreich. Zeigen tue ich Euch natürlich nur die erfolgreichen Plätzchen 😉 Vier Sorten sind es geworden.

plaetzchen2014_a

Meine liebsten sind die Florentiner und da habe ich heute das Rezept für Euch:

Florentiner

100g Macadamianüsse (können aus gesalzen sein)

75g getrocknete Cranberrys

75g Mandelblättchen

125g Schlagsahne, 1 EL Butter, 100g Zucker

2 EL (30g) Mehl

150g Zartbitterkovertüre

Die Macadamianüsse und die Cranberrys hacken. Die Sahne, Butte und Zucker in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen. Dann die Mandelblätter, die Nüsse und die Cranberry darin bei schwacher Hitze 2-3 Minuten köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und sofort Mehr unterrühren. 15 Minuten abkühlen lassen. Währenddessen dann Ofen vorheizen (E-Herd 200°C/ Umluft 175°C) und zwei Bleche mit Backpapier auslegen. (Backpapier nie beim einkaufen vergessen….fürs nächste Jahr merken…)

Nach dem Abkühlen die Masse mit zwei Teelöffeln mit einem Abstand von 2-3 cm auf das Backpapier draufsetzen. Im heißen Backofen für 6-7 Miniuiten backen und anschließend auf dem Backblech auskühlen lassen.

Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und die Florentiner darin mit der Unterseite eintauchen. Auf dem Backpapier lasse ich die Schokolade dann hart werden.

plaetzchen2014_b

Eine weitere gelungene Sorte waren die Engelsaugen mit Holudnergellee drin. Geriebene Orangenschale gibt nochmal einen guten Geschmack ab.

plaetzchen2014_c

Die Kokos-Mandel-Bällchen habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht und sie schmecken mir auch. Nur die Kokosblättchen habe ich weggelassen.

plaetzchen2014_e

Jedes Jahr müssen auch die Bethmännchen her. Ich liebe Marzipan und da dürfen die kleinen Bällchen natürlich nicht fehlen.

plaetzchen2014_fEigentlich sollten noch so ne Art Baiser-Plätzchen her mit Schoko- und Lebkuchengeschmack und zwischen je zwei Stück eine Vanille-Buttercreme. Allerdings habe ich nach drei Versuchen aufgegeben. Es wollten einfach keine „Tuffs“ werden, es wurden mehr so „Plopps“. Flach und unansehnlich. Die Buttercreme…naja…

Immerhin hat der Rest geklappt und wurde auch schon teilweise nachgebacken, weil der Vorrat ausging.

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Küche, Geschenkideen, Rezept abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Hmmmmmm…..

  1. Franziska sagt:

    Hallo Eva!
    Deine Plätzchen sehen ja lecker aus! Besonders die Florentiner haben´s mir angetan. Wenn noch Zeit bleibt (zwar sehr, sehr unwahrscheinlich weil ich auch noch viiiieeel basteln will), dann werde ich die noch nachbacken. Vielen Dank für´s Rezept!
    VLG Franziska

  2. Katrin sagt:

    Das sieht ja wirklich lecker aus, da möchte man gleich kosten…Ich hab mich dieses Jahr arg eingeschränkt mit der Plätzchenbackerei. Lediglich anisplätzchen und Nussecken sind es geworden. Die Nussecken waren auch ein neues Rezept, aber die waren auch so lecker. Hmmmm!
    Schönen 4. Advent!
    Katrin aus K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.