Einladung gecased

Wenn ich eine Hochzeitskarte für jemanden mache, dann muss es schon etwas ganz besonderes sein. In dem Fall war die Karte für meine liebe Freundin und ihren Mann. Der Kniff an der Karte ist diesmal, dass ich mich komplett an der Einladungskarte orientiert habe, nach dem Motto: copy and share everything (case).

hochzeitsbaum (2)Hier seht ihr einen Ausschnitt ihrer Einladungskarte. Den Baum hatte ich aus drei Bäumen der Baumstanze zusammengefügt und leicht angeschnitten seitlich. Auch die Vögelchen hatte ich mit dieser Stanze gestanzt.

hochzeitsbaum (4)

Die Blumen sind alte und neue Itty-Bittys. Hat schon ein wenig gedauert sie alle einzeln aufzukleben. Die großen Blüten hatte ich sogar noch mittig gelocht, um näher am Original zu sein. Für meine Freundin war mir jede Mühe Wert.

hochzeitsbaum (1)

Zum Schluss musste natürlich noch etwas bordeauxrot auf die Karte und ein Spruch in weiß. Beides ist aus einem Hochzeitsset der letzten Frühjahrssaison.

hochzeitsbaum (3)Passend dazu gab es noch ein Fotoalbum, aber dieses seht ihr erst im nächsten Beitrag.

Dieser Beitrag wurde unter Karten, Rose abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Einladung gecased

  1. Gabi sagt:

    Toll gecased, Eva! Das Brautpaar wird gestaunt haben, die Idee der Einladung so aufgegriffen auf der Glückwunschkarte wiederzufinden!
    Liebe Grüße
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.