Wintervorrat

Im letzten Beitrag habe ich noch davon gesprochen, jetzt ist es soweit. Der Schnee ist da! Bisher nur wie weißer Zucker auf der Landschaft. Mal schauen wie es sich entwickelt in den nächsten Tagen. Wenn es nach mir geht, kann der Schnee sich noch ein wenig Zeit lassen. Zumindest bis ich mal ganz unverhofft von zu Hause losfahren muss. Danach ist mir das dann auch egal 🙂

schnee anfang 2015

Naja, jetzt heißt es schnell noch Wintervorrat anlegen, oder? Nachdem beim Kuchenbacken noch Kürbis übrig geblieben ist, habe ich einen Marmeladen-Versuch gestartet. Letztes Jahr hat es nicht so gut geklappt. Ich habe zu lange gekocht und es ist ein festes Gelee geworden, das man hätte in Stücke schneiden können. Letzten Endes ist alles im Müll gelandet. Diesmal bin ich zufrieden.

kürbis apfel marmelade (2)Das ursprüngliche Rezept hatte ich von Chefkoch, aber nach dem misslungenem Versuch letztes Jahr, habe ich es abgewandelt. Hier das Rezept für Euch:

Kürbis-Apfel-Marmelade:

Das Rezept reicht für 5-6 solcher Gläschen (je 100 ml).

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 g Äpfel
  • 125 ml Apfelsaft naturtrüb (im original mit Weißwein, aber aus gegebenem Anlass…)
  • 500 g Gelierzucker (1:1)
  • 2 g Ingwer, gerieben
  • Abrieb von 1/4 unbehandelter Orange
  • Messerspitze Gewürznelke (Pulver)
  • Messerspitze Piment (Pulver)
  • Messerspitze Zimt

Den Hokkaidokürbis waschen, entkernen und mit Schale klein schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beides mit dem Apfelsaft aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Danach alles mit dem Mixstab pürieren.

Den Gelierzucker, die geriebene Orangenschale und den geriebenen Ingwer mit hineingeben, ca. 3-3,5 Minuten kochen lassen und dabei immer wieder umrühren (Vorsicht: wird schnell fest). Gelierprobe auf einem gekühlten Teller machen. Dann die Gewürze hinzufügen und nochmals umrühren. Vom Herd nehmen und in saubere Schraubdeckelgläser (mit kochendem Wasser gespült) mit der Marmelade befüllen, fest zuschrauben und auf den Kopf stellen. Zum abkühlen in einen kühlen Raum stellen.

kürbis apfel marmelade (1)

Zum Verschenken habe ich die Gläser noch ein wenig verschönert. Auf dem Deckel klebt eine ähnliche Deko wie letztens auf dem Stäbchen im Kuchen. Diesmal habe ich den Kürbis jedoch aus 1″ Kreisen gestaltet und die Ränder in orange gewischt. Die Blätter sind diesmal mit der Vogelstanze gestanzt.

Für das Etikett habe ich einen Spruch aus ‚Für Leib und Seele‘ verwendet und per Hand noch den Namen und den Monat aufgeschrieben.

kürbis apfel marmelade (3)Apropos Wintervorrat… ein paar Teile aus meinem Flohmarkt sind zwar reserviert, es ist aber noch sehr viel da. Vielleicht findet ihr ja das ein oder andere für Euch für verschneite Tage.

Dieser Beitrag wurde unter Geschenkideen, Rezept, Stempeln abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.