Mein Jahresrückblick 2018

Schon wieder ist ein Jahr um. Zumindest ganz zum Schluss ist es doch wieder sehr schnell gegangen. Ich kann kaum glauben, dass es theoretisch nur noch drei Wochen sind bis unser zweites Kind zur Welt kommt. Es wird also mit Sicherheit ein spannendes Jahr 2019. Heute gibt es einen kleinen Jahresrückblick (Vorsicht, viel Text).

Privat

Privat war 2018 leider kein schönes Jahr. Mein Schwiegervater hat den Kampf gegen eine schwere Krankheit verloren. Mein Vater kämpft sich weiter durch, ist jedoch leider sehr pflegebedürftig. Gesundheitliche Sorgen plagten uns immer wieder. In meinem Hauptjob gab es leider jedes Quartal neue böse Überraschungen zum Thema Verlagerung von Arbeitsplätzen. Die Arbeitsplätze sind sehr unsicher geworden und die Kollegen  wissen bis jetzt noch nicht, was in 2019 passieren wird. Positive Dinge wie die Schwangerschaft sind daher eine ganze Zeit lang in den Hintergrund geraten. Wir haben sehr viel rund ums Haus geschafft und erst vor zwei Tagen noch endlich neue Kinderzimmermöbel bestellt. Julian ist erfolgreich im Kindergarten gestartet und entwickelt sich sooo wunderbar. Mein kleiner Bruder hat geheiratet und wir haben zum Jahresende noch ein paar schöne Tage in Bonn verbracht, Freunde und Verwandte besucht. Fazit: uns geht es gut, aber wir vermissen uns liebe Personen, die wir nicht mehr sehen und mit denen wir nicht mehr regelmäßig sprechen können.

Vorsätze

Wie jedes Jahr habe ich mir wieder einige Dinge vorgenommen gehabt und einiges umsetzen können, einiges noch nicht ganz. Mehr mit Freunden/ Familie telefonieren und sie treffen, das ging schon in die richtige Richtung, geht aber besser. Mehr Sport und abnehmen hat jetzt natürlich mit Baby zwei nicht so hingehauen. Kochen lernen…da bin ich auf gutem Wege. Meine Schwiegermama, Schwägerin und ich essen mit den Kindern immer mittags gemeinsam und wechseln uns ein wenig ab beim Kochen. Ich koche zwar noch viel seltener als die beiden, aber immer öfter und werde langsam sicherer bzw. mein Repertoire wird größer.

Eigentlich wollte ich noch zwei große Fotoalben schaffen, jetzt muss ich eines auf nächstes Jahr schieben und so werden es dann schon drei. Oh jaj. In der Arbeit ein paar Neuerungen/ Verbesserungen umsetzen hat zum größten Teil geklappt. Gartenpflege hat auch recht gut und zeitnah geklappt. Draußen sieht es immer besser aus. Ach ja, und dann war noch der tolle Vorsatz mit den ‚2018 loswerden in 2018‘. Das lief am Anfang richtig gut und hat zum Schluss leider etwas nachgelassen. Immerhin ca. 800 Dinge sind aus dem Haushalt verschwunden. Das muss man auch erstmal schaffen. Den Rest nehmen wir uns dann einfach für nächstes Jahr vor.

Vorsätze kreativ & medial

Und nun zu den kreativen Dingen bzw. zum Bloggen:

  • ich wollte gerne mehr Papierschöpfen. Zu mindest Anfang des Jahres hat es gut geklappt, zum Schluss etwas nachgelassen.
  • Handlettering ist leider schon wieder unter den Tisch gefallen. 
  • Blog Erneuerung…nope…, aber da kommen wir auch schon zum Vorsatz bzw. zur Änderung nächstes Jahr: ich werde weniger Bloggen und mehr Instagram betreiben. Das Bloggen nimmt unheimlich viel Zeit in Anspruch und es gibt leider kaum Feedback. Wenn ich viel Glück habe, dann bekomme ich 1-2 Kommentare. Instagram ist dieses Jahr hingegen super gut gelaufen. Meine Follower haben sich mehr als vervierfacht, es gibt unheimlich viel Feedback in Form von Likes und Kommentaren. Das gibt mir einfach mehr zurück. 
  • Dafür versuche ich mehr nützlichen Inhalt auf dem Blog zu schaffen: mehr Anleitungen und Videos. Wird allerdings wahrscheinlich erst ab Quartal 2 klappen. Dieses Jahr habe ich vermehrt, wenn auch noch immer nicht genug, Youtube Videos gedreht. Leider ist da die Resonanz auch recht schlecht für den Aufwand. Daher muss überlegen, ob ich das weiter oder wie ich es besser machen kann.
  • Facebook linke ich mittlerweile hauptsächlich mit Instagram. Privat nutze ich es kaum noch. Es ist mir zu viel los. Für den Blog läuft so so lala, überraschender Weise zum Schluss immerhin noch +23%, allerdings nicht so gut wie Instagram, aber nicht jeder hat Instagram und es ist schon manchmal lustig: manche Dinge kommen unheimlich gut auf Instagram an, manche eher auf Facebook und andere wieder besser auf Youtube.
  • Pinterest lief auch super (+80%), die Follower sind stark angestiegen und die Besucher meines Blogs noch viel mehr. Hier bleibe ich dran.
  • Dawanda ist leider weggefallen und für nächstes Jahr muss ich mir vornehmen Ersatzshops zu suchen und diese mit Angebot zu füllen.
  • Mein Team ist gewachsen und ein Treffen + das große Treffen bei Claudia habe ich geschafft. Das sollte hoffentlich dieses Jahr auch klappen.
  • An einem Markt habe ich erfolgreich teilgenommen und das werde ich dieses Jahr auch versuchen, auch wenn ich leider jemand anders um Verkaufshilfe bitten musste, weil ich mich nicht zwei Tage lang mit kleinem Baby an den Stand stellen kann.
  • Bastelzimmer ausmisten/ besser organisieren: never ending Story. Leider nicht so weit wie ich wollte.

Ein neues Projekt für nächstes Jahr habe ich mir vorgenommen: ein Garten-Blog! Das ist mein zweites großes Hobby und ich habe da jetzt voll Lust drauf. Mal schauen wie es zeitlich klappt und ob ich mein Wissen aus diesem Blog und Social Media da noch besser nutzen kann.

Ich schaue an, was ich eigentlich alles gebastelt habe, wie sich meine Werke und meine Fotos entwickelt haben und suche die Dinge aus, die mir in jedem Monat am besten gefallen haben. Dieses Jahr war es wieder unheimlich schwer. Hast Du auch einen Jahresrückblick? Dann poste ihn im Kommentar. Ich würde mich freuen ihn anschauen zu können.

 

Januar

Freebie zum Valentinstag

Februar

Schmetterlinge in Farbpigmenten

März

Blog Hop – Frohe Ostern

April

Kirchlihce Feste

Mai

Video-Tutorial: Wackel-Karte Einhorn

Juni

Karte für einen Angler

 

Juli

Da kann Moritz gleich rein (Explosion-Box zur Taufe)

August

Müsliriegel mit Rezept

September

Blog Hop Freundschaft

Oktober

r die nächsten Abenteuer

November

Freebie Adventshäuschen

Dezember

Große Häuser, kleine Häuser

Das war mein kreativer Rückblick und nun wünsche ich Euch einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und kreatives neues Jahr!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mein Jahresrückblick 2018

  1. Katrin sagt:

    So viele interessante Beiträge gab es im Jahr 2018 bei und damit so viele Inspirationen, die auch auf meine Basteleien abfärbten. Vielen Dank lieb Eva!!

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Start ins neue Jahr und in euer neues Familienabenteuer. Zwei Kinder sind schon eine Herausforderung, die das Leben aber auch so unheimlich bereichern. Ich hab selbst 2 Kinder und auch 2 Enkelkinder, da ist also immer was los!
    Das man von geliebten Menschen Abschied nehmen muss, hört leider zum Leben dazu. Es fällt immer so schwer. Auch wir mussten uns 2018 leider damit abfinden und hoffen, das es 2019 vorwärts geht.

    Mach das Beste draus!!

    LG Katrin aus K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.